Ärzte Zeitung, 22.04.2010

Fremdsprachige Bögen erleichtern Anamnese

HATTERSHEIM (maw). Das von dem Plasmaderivateanbieter CSL Behring unterstützte Netzwerk vWS bietet Ärzten die Option, fremdsprachige Anamnesefragebögen zur Früherkennung des von-Willebrand-Syndroms bei Kindern einzusetzen. Die Broschüren in russischer, türkischer und serbokroatischer Sprache stehen im Web im pdf-Format bereit.

www.netzwerk-von-willebrand.de

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Turbo für die richtige Blutfett-Mischung

Die kardiovaskulären Effekte einer mediterranen Ernährungsweise könnten (auch) über eine Modifikation des HDL-Cholesterins vermittelt werden. Zumindest deutet eine Analyse in diese Richtung. mehr »

Pillenrezept bleibt abrechenbar

Wiederholungsrezepte sind im EBM eher ein Minusgeschäft. Meist sind sie mit der Versichertenpauschale abgedeckt. Das gilt aber nicht bei der Rezeptierung von Kontrazeptiva. mehr »

Kassen fahren 2016 bessere Finanzergebnisse ein

Das Plus bei Ersatzkassen fällt geringer aus als erwartet, Innungskrankenkassen bleiben weiter im Minus. mehr »