Ärzte Zeitung, 18.02.2012

Krebspatienten fragen mehr Beratung nach

HEIDELBERG (maw). Die Nachfrage nach einer unabhängigen und kostenfreien Krebsberatung steigt.

Nach Angaben der Gesellschaft für Biologische Krebsabwehr (GfBK) die sich als größte Beratungsorganisation für ganzheitliche Medizin gegen Krebs im deutschsprachigen Raum versteht, fragten 2011 mehr als 5000 Patienten eine Krebsberatung in der Zentrale in Heidelberg nach. Das entspreche einem Anstieg um sechs Prozent gegenüber Vorjahr.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Bis später, Baby!

Mit Social Freezing, dem vorsorglichen Einfrieren unbefruchteter Eizellen, lässt sich die biologische Uhr der Frau anhalten. Eine Baby-Garantie ist die Methode allerdings nicht. mehr »

EBM-Ziffern für die Videosprechstunde stehen

Noch vor Ablauf der Frist aus dem E-Health-Gesetz können Vertragsärzte zwei neue EBM-Ziffern für Videokontakte abrechnen – allerdings nur für sechs Indikationen. mehr »

Mediziner klärt Alkohol-Mythen auf

Bier auf Wein, das lass‘ sein. Was ist dran an den Volksweisheiten über Alkoholgenuss? Ein paar Nachfragen zur Karnevalszeit. mehr »