Ärzte Zeitung, 19.12.2012

19. Netzkonferenz

Wie geht es weiter für Ärztenetze?

MONHEIM. Die Netzkonferenz des Pharmaunternehmens UCB hat schon Tradition: Zum 19. Mal findet vom 25. bis 26. Januar 2013 in Berlin die Veranstaltung rund um den Themenkern "Praxisnetze" statt.

Am ersten Tag stehen Workshops zur Vertragsgestaltung auf dem Programm. Der Abend gehört dem politischen Schlagabtausch: Unter Leitung des Gesundheitsökonomen Günter Neubauer erörtern Ärztepräsident Professor Frank Ulrich Montgomery sowie die Bundestagsabgeordneten Carola Reimann (SPD) und Rolf Koschorrek (CDU) die gesundheitspolitische Großwetterlage und ihre Auswirkung auf die Gestaltungsmöglichkeiten der Ärztenetze.

Am zweiten Tag finden drei interaktive Plenarveranstaltungen statt. Deren Themen: "Status quo der Netzarbeit", "Ambulant-stationäre Verzahnung" und Erfolgsfaktoren für Selektivverträge aus Kassensicht". (eb)

Das Programm sowie die Möglichkeit, sich anzumelden, unter: www.unternehmen-arztpraxis.de/Netzkonferenz

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Turbo für die richtige Blutfett-Mischung

Die kardiovaskulären Effekte einer mediterranen Ernährungsweise könnten (auch) über eine Modifikation des HDL-Cholesterins vermittelt werden. Zumindest deutet eine Analyse in diese Richtung. mehr »

Pillenrezept bleibt abrechenbar

Wiederholungsrezepte sind im EBM eher ein Minusgeschäft. Meist sind sie mit der Versichertenpauschale abgedeckt. Das gilt aber nicht bei der Rezeptierung von Kontrazeptiva. mehr »

Kassen fahren 2016 bessere Finanzergebnisse ein

Das Plus bei Ersatzkassen fällt geringer aus als erwartet, Innungskrankenkassen bleiben weiter im Minus. mehr »