Ärzte Zeitung, 09.05.2010

41 Verfahren wegen Doping-Verstößen

BERLIN (dpa). Die Nationale Anti-Doping-Agentur (NADA) hat 2009 bei Doping-Kontrollen 41 Verfahren wegen möglicher Verstöße gegen Anti-Doping-Richtlinien eingeleitet beziehungsweise abgeschlossen. Wie die NADA mitteilte, handelte es sich bei elf Verfahren im Rahmen von Trainingskontrollen, in sieben Fällen um das Vorhandensein verbotener Substanzen. Dreimal ging es um eine mögliche Kontroll-Verweigerung, in einem Fall um den Besitz verbotener Substanzen. Insgesamt wurden 9000 Trainingskontrollen, so viel wie noch nie, durchgeführt.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Welche Stoffe in Energy-Drinks wirken auf Herz und Kreislauf?

Energy-Drinks haben eine durchschlagende Wirkung: Es kommt zu signifikanten Verlängerungen des QTc-Intervalls, und der systolische Blutdruck ist erhöht. Möglicherweise ist dafür nicht nur das Koffein verantwortlich. mehr »

Das war der Ärztetag 2017 in Bildern

Das war er nun, der 120 Ärztetag in Freiburg. Unsere Bildergalerie zeigt die schönsten, spannendsten Momente des viertägigen Kongresses. mehr »

Grünes Licht für GOÄ-Reformprozess

Der Deutsche Ärztetag hat den Verhandlungsführern für die GOÄ-Reform am Donnerstagabend grünes Licht für den weiteren Novellierungsprozess gegeben. mehr »