Ärzte Zeitung, 11.09.2014

KBV

Strafverfahren gegen Köhler eingestellt

BERLIN. Ein Strafverfahren gegen den ehemaligen Vorstandsvorsitzenden der Kassenärztlichen Bundesvereinigung (KBV), Dr. Andreas Köhler, ist vom Finanzamt für Fahndung und Strafsachen Berlin sanktionslos eingestellt worden, wie die KBV informiert.

Die Behörde habe zudem Zweifel daran geäußert, ob überhaupt Ermittlungen gegen den ehemaligen KBV-Chef hätten aufgenommen werden dürfen.

Laut Hans-Jochen Weidhaas, Vorsitzender der KBV-Vertreterversammlung, sei Köhler "damit vollumfänglich rehabilitiert worden".

Das Finanzamt hatte gegen Köhler in seiner damaligen Funktion als KBV-Chef ein Strafverfahren eingeleitet wegen des Verdachts der Steuerhinterziehung zugunsten der KBV im Jahre 2009. (maw)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Welche Stoffe in Energy-Drinks wirken auf Herz und Kreislauf?

Energy-Drinks haben eine durchschlagende Wirkung: Es kommt zu signifikanten Verlängerungen des QTc-Intervalls, und der systolische Blutdruck ist erhöht. Möglicherweise ist dafür nicht nur das Koffein verantwortlich. mehr »

"GOÄ-Novelle bis Ende 2017 ist sportliches Ziel"

Wann kommt die neue GOÄ? Im Interview mit der "Ärzte Zeitung" verrät GOÄ-Verhandlungsführer Dr. Reinhard genaueres. mehr »

"Harte Hand" schadet dem Schulerfolg

Den Lebenswandel eines Kindes kann ein sehr strenges Elternhaus negativ beeinflussen, belegt eine Studie. mehr »