Ärzte Zeitung, 11.09.2008

GlaxoSmithKline und Cellzome kooperieren

NEU-ISENBURG (eb). Der britische Pharmakonzern GlaxoSmithKline hat mit dem deutsch-britischen Biotechunternehmen Cellzome eine Kooperation zur Entwicklung neuer Medikamente gegen Entzündungskrankheiten vereinbart. Das meldet das Handelsblatt.

Laut dem Bericht könnte Cellzome im Rahmen der Zusammenarbeit bis zu 1,5 Milliarden US-Dollar von GlaxoSmithkline erhalten. Zunächst solle Cellzome mit Niederlassungen in Heidelberg und Cambridge aber 25,35 Millionen US-Dollar bekommen. Die restlichen Zahlungen sollen dann erfolgsabhängig fließen.

Topics
Schlagworte
Unternehmen (10653)
Organisationen
GlaxoSmithKline (1110)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Zahl der Behandlungsfehler stagniert

Die neue Statistik der Bundesärztekammer liegt vor. Sie zeigt, wo die meisten Behandlungsfehler passierten und wie die Schlichterstelle meistens entschied. mehr »

Abstimmung über Trumps Gesundheitsreform verschoben

Die Republikaner haben nicht genügend Stimmen für die Abschaffung von "Obamacare" zusammen, verschieben die Abstimmung im Kongress. Trump muss warten - das kann ihm nicht schmecken. Aber das Weiße Haus macht Druck. mehr »

Regelmäßiges Frühstück ist offenbar gut fürs Herz

Wer regelmäßig frühstückt, beugt damit offenbar kardiovaskulären Erkrankungen vor, berichtet die American Heart Association (AHA). mehr »