Ärzte Zeitung, 11.09.2008

GlaxoSmithKline und Cellzome kooperieren

NEU-ISENBURG (eb). Der britische Pharmakonzern GlaxoSmithKline hat mit dem deutsch-britischen Biotechunternehmen Cellzome eine Kooperation zur Entwicklung neuer Medikamente gegen Entzündungskrankheiten vereinbart. Das meldet das Handelsblatt.

Laut dem Bericht könnte Cellzome im Rahmen der Zusammenarbeit bis zu 1,5 Milliarden US-Dollar von GlaxoSmithkline erhalten. Zunächst solle Cellzome mit Niederlassungen in Heidelberg und Cambridge aber 25,35 Millionen US-Dollar bekommen. Die restlichen Zahlungen sollen dann erfolgsabhängig fließen.

Topics
Schlagworte
Unternehmen (10803)
Organisationen
GlaxoSmithKline (1114)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Welche Stoffe in Energy-Drinks wirken auf Herz und Kreislauf?

Energy-Drinks haben eine durchschlagende Wirkung: Es kommt zu signifikanten Verlängerungen des QTc-Intervalls, und der systolische Blutdruck ist erhöht. Möglicherweise ist dafür nicht nur das Koffein verantwortlich. mehr »

Das war der Ärztetag 2017 in Bildern

Das war er nun, der 120 Ärztetag in Freiburg. Unsere Bildergalerie zeigt die schönsten, spannendsten Momente des viertägigen Kongresses. mehr »

Grünes Licht für GOÄ-Reformprozess

Der Deutsche Ärztetag hat den Verhandlungsführern für die GOÄ-Reform am Donnerstagabend grünes Licht für den weiteren Novellierungsprozess gegeben. mehr »