Ärzte Zeitung, 27.10.2008

Postbank schockt Börse mit roten Zahlen

BONN (dpa). Die Deutsche Postbank ist durch die internationale Finanzkrise überraschend in größere Probleme geraten. Im dritten Quartal sei ein Verlust vor Steuern von 449 Millionen Euro angefallen, teilte das Institut mit.

Die Post-Tochter wird außerdem ihr Kapital um bis zu eine Milliarde Euro erhöhen. Die Dividende für dieses Jahr wird gestrichen. Der Kurs der Aktie sackte um mehr als 15 Prozent ab und markierte ein neues Rekordtief.

Topics
Schlagworte
Unternehmen (10926)
Organisationen
Postbank (104)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Personal-Notstand auf deutschen Intensivstationen

Auf deutschen Intensivstationen fehlen mehr als 3000 Spezialpflegekräfte. Die Krankenhäuser wollen reagieren. Das Personal denkt über einen Großstreik nach. mehr »

HIV-Impfung generiert Immunantwort

Eine Impfung gegen HIV ist in frühen klinischen Studien. Erste Ergebnisse sind positiv. mehr »

Warum die Putzhilfe glücklich macht

Putzen, Wäsche waschen, Kochen: Viele Menschen empfinden all das als nervige Pflichten. Wer Geld hat, kann andere für sich arbeiten lassen - und fühlt sich dann zufriedener. Das haben Forscher herausgefunden. mehr »