Ärzte Zeitung, 07.11.2008

Elektroindustrie sieht Zinssenkung innovationsfördernd

FRANKFURT AM MAIN (maw). Die Elektroindustrie begrüßt die Zinssenkung der Europäischen Zentralbank (EZB) auf 3,25 Prozent. Laut Dr. Klaus Mittelbach, Vorsitzender der Geschäftsführung des Zentralverbands Elektrotechnik- und Elektronikindustrie (ZVEI), investiert die Elektroindustrie - darunter auch die Medizintechnikanbieter - jährlich mit 18 Milliarden Euro zehn Prozent ihres Umsatzes in Innovationen. Die Unternehmen der Elektroindustrie machen rund die Hälfte ihres Umsatzes mit Produkten nicht älter als drei Jahre. Gute Kreditkonditionen sorgen für ein freundliches Innovationsklima.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Personal-Notstand auf deutschen Intensivstationen

Auf deutschen Intensivstationen fehlen mehr als 3000 Spezialpflegekräfte. Die Krankenhäuser wollen reagieren. Das Personal denkt über einen Großstreik nach. mehr »

HIV-Impfung generiert Immunantwort

Eine Impfung gegen HIV ist in frühen klinischen Studien. Erste Ergebnisse sind positiv. mehr »

Warum die Putzhilfe glücklich macht

Putzen, Wäsche waschen, Kochen: Viele Menschen empfinden all das als nervige Pflichten. Wer Geld hat, kann andere für sich arbeiten lassen - und fühlt sich dann zufriedener. Das haben Forscher herausgefunden. mehr »