Ärzte Zeitung, 24.11.2008

Weiterer Stellenabbau bei AstraZeneca

LONDON (dpa). Der britische Pharmakonzern AstraZeneca reagiert auf den anhaltenden Preisdruck im Gesundheitswesen und die Konkurrenz von Generikaherstellern mit weiteren Stellenstreichungen.

AstraZeneca werde weltweit zusätzlich 1400 zu den schon angekündigten 7600 Stellen bis zum Jahr 2013 streichen, teilte der Konzern mit. Die Zentrale von AstraZeneca Deutschland bei Hamburg sei von den Kürzungen nicht betroffen, sagte eine Sprecherin.

Topics
Schlagworte
Unternehmen (10792)
Organisationen
AstraZeneca (443)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Gröhes Sonnenschein-Politik

Bei der Eröffnung des Ärztetags weiß sich der Gesundheitsminister bei Partnern. Kritik hat Gröhe nur für den Koalitionspartner übrig und freut sich auf ein Wiedersehen beim Ärztetag 2018. mehr »

Berichte, Videos und Tweets rund um den Deutschen Ärztetag

Begleiten Sie den 120. Deutschen Ärztetag in Freiburg mit uns online. Die "Ärzte Zeitung" berichtet vom 23.-26.5. live und aktuell über alle wichtigen Ereignisse und Debatten. mehr »

"Turbolader einer Zwei-Klassen-Medizin"

Die Einheitsversicherung als Garant für Gerechtigkeit im Versorgungssystem? Aus Sicht von BÄK-Präsident Professor Frank Ulrich Montgomery eine fatale Fehleinschätzung. Die "Ärzte Zeitung" dokumentiert Auszüge aus seiner Ärztetags-Eröffnungsrede. mehr »