Ärzte Zeitung, 06.02.2009

Auflagen für Zentiva-Akquise

BRÜSSEL (dpa/eb). Der französische Pharmakonzern Sanofi-Aventis muss für die geplante Übernahme des tschechischen Generika-Herstellers Zentiva Auflagen der EU-Kommission einhalten. Um nicht zu mächtig zu werden, werden die Franzosen die Produktion von 15 Arzneien in Tschechien, Rumänien, Bulgarien, Ungarn, Estland und der Slowakei verkaufen. Das teilte die EU-Kommission in Brüssel nach einer Wettbewerbsprüfung mit. Das deutsche Generikageschäft von Sanofi-Aventis betreibt weiterhin das Unternehmen Winthrop Arzneimittel.

Topics
Schlagworte
Unternehmen (10796)
Organisationen
Sanofi-Aventis (1598)
Zentiva (15)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

"Digitalisierung lässt sich nicht klein hoffen"

Die Digitalisierung lässt sich nicht aufhalten, die Ärzte sollten sich daher aktiv daran beteiligen, appellierte der Blogger Sascha Lobo auf dem Ärztetag. mehr »

Alle wichtigen Videos vom Ärztetag

Digitalisierung, Angst vor Veränderung, Wunschminister: Die Ärztezeitung fasst für Sie die wichtigen Themen des Ärztetags in kurzen Videos zusammen. mehr »

Massive Technik-Pannen behindern Ärztetag

Nicht einsehbare Anträge, verschobene Abstimmungen: Technische Probleme machen Delegierten und Journalisten gestern unmd heute auf dem Ärztetag arg zu schaffen. mehr »