Ärzte Zeitung, 11.02.2009

MHH-Studenten gut im "Hammerexamen"

HANNOVER (cben). Der Medizin-Modellstudiengang "Hannoverscher integrierter berufsorientierter adaptiver Lehrplan", kurz: HannibaL, der medizinischen Hochschule Hannover (MHH) hat unter den 36 deutschen medizinischen Fakultäten bei den bestandenen Examina den dritten Platz belegt. "Im bundesweiten Abschlussexamen Medizin haben 98,5 Prozent der 196 Studierenden aus Hannover ihre Prüfungen bestanden", teilte die MHH mit. Damit waren die MHH-Studierenden hinter ihren Kommilitonen aus Regensburg und Greifswald am besten auf das gefürchtete "Hammerexamen" vorbereitet. HannibaL stellt praxisbezogenes und fächerübergreifendes Lernen in den Mittelpunkt.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

ALS ist mit Demenz eng verwandt

Stephen Hawking ist wohl der berühmteste Patient, der an Amyotropher Lateralsklerose leidet.Forscher haben nun herausgefunden, dass ALS und temporale Demenz eng verwandte Krankheitsbilder sind. Das könnte Einfluss auf das Diagnoseverfahren haben. mehr »

Innovationsfonds startet in die Versorgungsrealität

Der Innovationsfonds ist offiziell in die Umsetzungsphase gestartet. Die 300 Millionen Euro für das Jahr 2016 teilen sich 91 Versorgungs- und Forschungsprojekte. mehr »

Sind Computer bald die besseren Psychotherapeuten?

Immer mehr Online-Psychotherapien drängen auf den Markt. Die meisten sind weder besonders einfühlsam noch allzu intelligent. Dennoch sind die Erfolge erstaunlich. mehr »