Medica Aktuell, 20.11.2009

AMTS-Software wird erweitert

AMTS-Software wird erweitert

Arzneimitteltherapiesicherheit (AMTS) ist ein Zukunftsthema für Kliniken. Lange Zeit ist wenig passiert auf dem Markt, dann gab es einige neue Anbieter, jetzt kommt es zur Konsolidierung.

Das Software-Unternehmen ID Berlin hat im Vorfeld der Medica bekannt gegeben, dass es die klinisch-pharmakologischen Lösungen von TheraOpt erworben hat. Sie stammen von der Atheso Arzneimittelsicherheit, gegründet vom Pharmakologen Professor Jürgen Frölich.

TheraOpt soll in Kürze in die AMTS-Lösung ID DIACOS PHARMA® integriert werden. Eine der Stärken der ID-Software ist es, dass sich Diagnosen eines Patienten mit der Arzneidatenbank verknüpfen lassen. Außerdem ist die Software AVWG-zertifiziert.

Durch TheraOpt wird die Software in der Dosierungsberechnung noch leistungsfähiger. TheraOpt berücksichtigt bei der Dosisberechnung Alter, Geschlecht, Gewicht, Größe sowie Nieren- und Leberfunktion.

www.id-berlin.de
Medica: Hall 15 Stand G 34

» Zur Sonderseite "Medica 2009"
» Zum E-Paper "Medica aktuell"

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Resistente Keime bedrohen Fortschritte aus Jahrzehnten

Jeder vierte Todesfall durch Antibiotika-resistente Keime weltweit wird durch Tuberkulose (TB) bedingt. Um die Situation zu verbessern, reichen neue Arzneien aber nicht aus, betonen TB-Experten. mehr »

Regelmäßiges Frühstück ist offenbar gut fürs Herz

Wer regelmäßig frühstückt, beugt damit offenbar kardiovaskulären Erkrankungen vor, berichtet die American Heart Association (AHA). mehr »

Sperma-Check per Smartphone-App

Millionen von Paaren weltweit wollen ein Kind, doch es klappt nicht. Die Ursachen liegen in etwa der Hälfte der Fälle beim Mann. Ein einfacher Test könnte Männern künftig die Untersuchung ihres Spermas erleichtern. mehr »