Ärzte Zeitung, 29.09.2010

Bayer will sich gegen Yasmin®-Urteil wehren

LOS ANGELES. (eb). Bayer hat in den USA eine Niederlage im Patentstreit um sein orales Verhütungsmittel Yasmin® erlitten. Ein US-Gericht wies die Klage gegen den US-Rivalen Watson Pharmaceuticals und die Novartis-Tochter Sandoz ab. Bayer gibt den Patentstreit nach eigenen Angaben trotzdem nicht verloren. "Wir haben noch andere Patente, um Yasmin® zu schützen", betonte eine Unternehmenssprecherin. Mit der Produktfamilie um Yasmin® erwirtschaftete Bayer im vergangenen Jahr weltweit insgesamt Umsätze von 1,28 Milliarden Euro. Damit war sie die zuletzt umsatzstärkste Medikamentengruppe der Pharmasparte.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Adiopositas-Op nötig, aber Kasse will nicht zahlen

Wenn der Antrag eines Adipositas-Patienten auf eine bariatrische Operation abgelehnt wird, bringt das Ärzte in eine schwierige Situation. Denn oft verschlechtert sich der Zustand des Betroffenen. mehr »

9 wichtige Forderungen, Analysen, Informationen

Fleißige Delegierte: In Freiburg wurde wieder eine große Palette an Themen abgearbeitet. mehr »

Immer mehr Nichtraucher erkranken an Lungenkrebs

In US-Kliniken tauchen immer häufiger Nichtraucher mit Lungenkrebs auf, vor allem Frauen sind betroffen. Das könnte am Passivrauchen liegen. mehr »