Ärzte Zeitung, 25.10.2010

Pfizer setzt bei Insulin auf Biosimilars

NEW YORK (brs). Der Pharmakonzern Pfizer hat jetzt mit dem größten indischen Biotechunternehmen Biocon eine Allianz geschmiedet. Für bis zu 350 Millionen US-Dollar zuzüglich weiterer Umsatzbeteiligungen erwirbt Pfizer von Biocon weltweite und - in den meisten Ländern - exklusive Rechte für die Vermarktung von Biocons Biosimilar-Versionen.

Die Palette reicht von Humaninsulin sowie der Insulinanaloga Glargin, Aspart bis zu Lispro. Wie es in einer Mitteilung von Pfizer heißt, werde bis 2015 das Auslaufen des Patentschutzes "einer Reihe von Insulinanaloga" erwartet. Daraus ergäben sich bedeutende Chancen für den Biosimilarmarkt.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Resistente Keime bedrohen Fortschritte aus Jahrzehnten

Jeder vierte Todesfall durch Antibiotika-resistente Keime weltweit wird durch Tuberkulose (TB) bedingt. Um die Situation zu verbessern, reichen neue Arzneien aber nicht aus, betonen TB-Experten. mehr »

Regelmäßiges Frühstück ist offenbar gut fürs Herz

Wer regelmäßig frühstückt, beugt damit offenbar kardiovaskulären Erkrankungen vor, berichtet die American Heart Association (AHA). mehr »

Sperma-Check per Smartphone-App

Millionen von Paaren weltweit wollen ein Kind, doch es klappt nicht. Die Ursachen liegen in etwa der Hälfte der Fälle beim Mann. Ein einfacher Test könnte Männern künftig die Untersuchung ihres Spermas erleichtern. mehr »