Ärzte Zeitung, 18.11.2010

Wilex kauft Teile der Siemens Diagnostiksparte

MÜNCHEN (ava). Das Münchener Biotechnologie-Unternehmen Wilex erwirbt für rund 500 000 Euro die Vermögenswerte der Oncogene Science von Siemens Healthcare Diagnostics. Das teilte Wilex mit. Oncogene Science ist eine kommerzielle Geschäftseinheit der Siemens Healthcare Diagnostic.

Die neu gegründete Wilex-Tochter, Wilex Inc., wird unter anderem das Inventar und die Laborräume von Oncogene Science in Cambridge (USA) übernehmen. Darüber hinaus wird Wilex nach eigenen Angaben auf den Verkauf der Diagnostik-Tests Lizenzgebühren an Siemens Healthcare Diagnostics zahlen.

Die Wilex Inc. teilte mit, ein Team aus zehn Oncogene-Mitarbeitern aus den Bereichen Wissenschaft, Management und Vertrieb zu übernehmen. Über die neu errichtete Wilex Inc. erhofft sich das Unternehmen, in den USA Fuß zu fassen. Das Tochterunternehmen soll auch genutzt werden, um die Zulassungsprozesse in Nordamerika vor Ort zu steuern.

Topics
Schlagworte
Unternehmen (10489)
Organisationen
Siemens (550)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Körperlich aktive Kinder werden seltener depressiv

Bewegen sich Kinder viel, entwickeln sie in den kommenden Jahren seltener depressive Symptome. Viel körperliche Aktivität könnte daher präventiv wirken. mehr »

Generelle Landarztquote ist vom Tisch

Der Masterplan Medizinstudium 2020 ist in trockenen Tüchern. Länder können, müssen aber keine Zulassungsquote für Landärzte in spe festlegen. mehr »

Star Trek und die Ethik der Medizin

Ärztliche Fortbildung sind immer dröge Veranstaltungen? Eine Veranstaltung in Frankfurt ist der medizinethischen Wertewelt von Raumschiff Enterprise auf den Grund gegangen - und zeigt, was Ärzte aus der Serie lernen können. mehr »