Ärzte Zeitung, 02.07.2011

Antisense Pharma zählt zu kreativsten Firmen

REGENSBURG (maw). Das biopharmazeutische Unternehmen Antisense Pharma aus Regensburg hat es nach eigenen Angaben zum zweiten Mal in die Liste der 100 kreativsten Mittelständlern in Deutschland geschafft - und zwar im Rahmen des Wettbewerbs Top 100.

Mentor des Projekts ist Baden-Württembergs ehemaliger Ministerpräsident Lothar Späth. Unter den Projektpartnern findet sich der Bundesverband mittelständische Wirtschaft.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Langes Arbeiten kann tödlich sein

Eine lange Wochenarbeitszeit erhöht das Risiko für Herzerkrankungen und Krebs. Forscher konnten die Stundenzahl sogar exakt angeben, ab der sich das Risiko stark erhöht. mehr »

Ausschuss reißt Frist des Gesetzgebers

Das neue Qualitätsmaß für Pflegeheime gerät in Verzug. Eine Studie bietet eine Alternative an. mehr »

Jeder dritte Demenz-Fall vermeidbar

Finge die Demenz-Prävention bereits in der Kindheit an, könne die Krankheit bei einem Drittel aller Erwachsenen verhindert werden – so eine Studie. mehr »