Ärzte Zeitung, 06.12.2011

Stada-Tochter spendet für Kinderhilfsaktion

BAD VILBEL (eb). Stada unterstützt über seine Marke Grippostad® C die bis zum 8. Dezember 2011 stattfindende Kinderhilfsaktion "Red Nose Day" wieder mit einer Spende.

Im Rahmen dieser Aktion fordern prominente TV-Stars der Senderfamilie ProSieben SAT.1 die Öffentlichkeit dazu auf, für ausgewählte Kinderhilfsprojekte zu spenden.

Seit dem Start der Aktion im Jahr 2003 kamen bereits mehr als zehn Millionen Euro für ausgewählte Kinderhilfsorganisationen zusammen.

Topics
Schlagworte
Unternehmen (10489)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Körperlich aktive Kinder werden seltener depressiv

Bewegen sich Kinder viel, entwickeln sie in den kommenden Jahren seltener depressive Symptome. Viel körperliche Aktivität könnte daher präventiv wirken. mehr »

Generelle Landarztquote ist vom Tisch

Der Masterplan Medizinstudium 2020 ist in trockenen Tüchern. Länder können, müssen aber keine Zulassungsquote für Landärzte in spe festlegen. mehr »

Star Trek und die Ethik der Medizin

Ärztliche Fortbildung sind immer dröge Veranstaltungen? Eine Veranstaltung in Frankfurt ist der medizinethischen Wertewelt von Raumschiff Enterprise auf den Grund gegangen - und zeigt, was Ärzte aus der Serie lernen können. mehr »