Ärzte Zeitung, 22.03.2012

Acino ergänzt Portfolio um Eisenpräparat

BASEL (maw). Der Schweizer Generikaentwickler und Auftragshersteller Acino Pharma ergänzt sein Produktportfolio mit einem nach eigenen Angaben führenden Eisenpräparat.

Unter der Marke "Acino Switzerland" baue das Unternehmen sein Geschäft in den globalen Wachstumsmärkten aus.

Dazu beitragen soll die Einlizenzierung eines intravenös zu verabreichenden Eisen-Saccharose-Präparates von EMP Pharma gegen Eisenmangelanämie.

Topics
Schlagworte
Unternehmen (10482)
Wirkstoffe
Eisen (349)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Ärzte können künftig Medizinalhanf verordnen

Nach jahrelanger Debatte regelt das Parlament heute den Umgang mit Cannabis als Medizin völlig neu. Krankenkassen müssen künftig die Kosten im Regelfall erstatten. mehr »

Kein Schmerzensgeld für die künstliche Ernährung des Vaters

Das Münchener Landgericht hat die Klage gegen einen Hausarzt, der einen Patienten vermeintlich unnötig lange künstlich ernähren ließ, abgewiesen. Gleichwohl attestierte es einen Behandlungsfehler. mehr »

Droht Briten eine zweite Creutzfeldt-Jakob-Welle?

In Großbritannien ist ein Mann an einer ungewöhnlichen Creutzfeldt-Jakob-Erkrankung gestorben. Dies nährt Befürchtungen, wonach mehr als 20 Jahre nach der BSE-Krise eine zweite Erkrankungswelle ansteht. mehr »