Ärzte Zeitung, 25.04.2012

Actavis vor Übernahme durch US-Konzern Watson

ZÜRICH (ck). Die erwartete Übernahme des isländischen Generikaherstellers Actavis durch den US-Pharmakonzern Watson (Parsipanny/N.J.) verzögert sich.

Wie die Nachrichtenagentur sda unter Berufung auf eine mit der Situation vertraute Person berichtet, befänden sich die Verhandlungen in der Schlussphase. Eine für den 25. April angekündigte Pressekonferenz ist kurzfristig wieder abgesagt worden.

Offenbar konnten sich die beiden Unternehmen nicht über den Kaufpreis einigen. Watson Pharmaceuticals hatte Presseberichten zufolge für Actavi 5,9 Milliarden Dollar (4,5 Milliarden Euro) geboten.

Topics
Schlagworte
Unternehmen (10926)
Organisationen
Watson Pharmaceuticals (6)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Personal-Notstand auf deutschen Intensivstationen

Auf deutschen Intensivstationen fehlen mehr als 3000 Spezialpflegekräfte. Die Krankenhäuser wollen reagieren. Das Personal denkt über einen Großstreik nach. mehr »

HIV-Impfung generiert Immunantwort

Eine Impfung gegen HIV ist in frühen klinischen Studien. Erste Ergebnisse sind positiv. mehr »

Warum die Putzhilfe glücklich macht

Putzen, Wäsche waschen, Kochen: Viele Menschen empfinden all das als nervige Pflichten. Wer Geld hat, kann andere für sich arbeiten lassen - und fühlt sich dann zufriedener. Das haben Forscher herausgefunden. mehr »