Ärzte Zeitung online, 27.04.2012

Celesio übernimmt Panpharma komplett

STUTTGART (dpa). Der Pharmagroßhändler Celesio übernimmt die brasilianische Tochter Panpharma komplett.

Der Kaufpreis für den Restanteil in Höhe 49,9 Prozent betrage rund 260 Millionen Euro, teilte Celesio am Donnerstag in Stuttgart mit. Bis Ende Juni soll das Geschäft abgeschlossen sein. Der Deal steht noch unter dem Vorbehalt der Kartellbehörden.

Der zum Haniel-Konzern gehörende deutsche Konzern hatte 2009 für rund 125 Millionen Euro 50,1 Prozent an Brasiliens größtem Pharmagroßhändler übernommen und sich die Option auf eine Komplettübernahme gesichert. Mit dem damaligen Kauf hatten sich die Stuttgarter erstmals in Südamerika engagiert.

Der neue Celesio-Chef Markus Pinger hatte schon mehrfach erklärt, dass er die von seinem Vorgänger Fritz Oesterle eingeleitete Expansion in Südamerika fortführen möchte.

2011 setzte Celesio in Brasilien bereits rund 1,65 Milliarden Euro um. Das Land trug damit mehr als sieben Prozent zum Konzernumsatz bei. Brasilien gehört zu den am schnellsten wachsenden Pharmamärkten der Welt.

Im vergangenen Jahr baute Celesio seine Position in Brasilien mit der Mehrheitsübernahme an dem Spezialpharmahändler Oncoprod Group aus.

Topics
Schlagworte
Unternehmen (10923)
Organisationen
Celesio (146)
Panpharma (8)
Personen
Fritz Oesterle (47)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Langes Arbeiten kann tödlich sein

Eine lange Wochenarbeitszeit erhöht das Risiko für Herzerkrankungen und Krebs. Forscher konnten die Stundenzahl sogar exakt angeben, ab der sich das Risiko stark erhöht. mehr »

Ausschuss reißt Frist des Gesetzgebers

Das neue Qualitätsmaß für Pflegeheime gerät in Verzug. Eine Studie bietet eine Alternative an. mehr »

Jeder dritte Demenz-Fall vermeidbar

Finge die Demenz-Prävention bereits in der Kindheit an, könne die Krankheit bei einem Drittel aller Erwachsenen verhindert werden – so eine Studie. mehr »