Ärzte Zeitung, 09.05.2012

Daiichi Sankyo forciert Biopharma-Engagement

REDWOOD CITY/TOKIO (maw). Der US-amerikanische Biopharmazeutika-Anbieter Coherus BioSciences und das japanische Pharmaunternehmen Daiichi Sankyo kooperieren künftig.

Inhalt der exklusiven Vereinbarung ist nach eigenen Angaben die Entwicklung und Vermarktung bioähnlicher Formen von Etanercept und Rituximab.

Nach der Marktzulassung wird Daiichi Sankyo diese Produkte in Japan, Südkorea und Taiwan kommerzialisieren.

Topics
Schlagworte
Unternehmen (10658)
Organisationen
Sankyo (109)
Wirkstoffe
Etanercept (227)
Rituximab (275)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Antibiotika gegen Rückenschmerzen

Verursachen Bakterien heftige Bandscheiben-Beschwerden? Für Forschungen zur Behandlung von Rückenschmerzen mit Antibiotika wurde jetzt der Deutschen Schmerzpreis verliehen. mehr »

Ethikrat sucht nach dem goldenen Mittelweg

Wann ist eine medizinische Zwangsbehandlung fürsorglicher Schutz, wann ein unangemessener Eingriff? Diesen Fragen widmet sich aktuell der Deutsche Ethikrat. mehr »

Ein Wettbewerbsverbot ohne Entschädigung ist ungültig

Wettbewerbsverbot ohne Karenzentschädigung? Das geht nicht, urteilt das Bundesarbeitsgericht. Ist das im Arbeitsvertrag dennoch so vorgesehen, können Arbeitnehmer nachträglich aber kein Geld einklagen. mehr »