Ärzte Zeitung, 25.10.2012

Kooperation

Shire mit Telethon

NYON (ck). Die Shire plc und die italienische gemeinnützige Organisation Fondazione Telethon kooperieren in der Forschung.

Wie das Biopharma-Unternehmen mitteilte, wird im Zuge der Zusammenarbeit an Arzneikandidaten für 13 nicht näher bezeichnete Krankheiten geforscht.

Shire stelle dafür fünf Jahre lang insgesamt 17 Millionen Euro bereit. Der Großteil der Aktivitäten erfolge im Telethon Institute of Genetics and Medicin (TIGEM) in Neapel.

Topics
Schlagworte
Unternehmen (10806)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Adiopositas-Op nötig, aber Kasse will nicht zahlen

Wenn der Antrag eines Adipositas-Patienten auf eine bariatrische Operation abgelehnt wird, bringt das Ärzte in eine schwierige Situation. Denn oft verschlechtert sich der Zustand des Betroffenen. mehr »

9 wichtige Forderungen, Analysen, Informationen

Fleißige Delegierte: In Freiburg wurde wieder eine große Palette an Themen abgearbeitet. mehr »

Immer mehr Nichtraucher erkranken an Lungenkrebs

In US-Kliniken tauchen immer häufiger Nichtraucher mit Lungenkrebs auf, vor allem Frauen sind betroffen. Das könnte am Passivrauchen liegen. mehr »