Ärzte Zeitung, 25.10.2012

Kooperation

Shire mit Telethon

NYON (ck). Die Shire plc und die italienische gemeinnützige Organisation Fondazione Telethon kooperieren in der Forschung.

Wie das Biopharma-Unternehmen mitteilte, wird im Zuge der Zusammenarbeit an Arzneikandidaten für 13 nicht näher bezeichnete Krankheiten geforscht.

Shire stelle dafür fünf Jahre lang insgesamt 17 Millionen Euro bereit. Der Großteil der Aktivitäten erfolge im Telethon Institute of Genetics and Medicin (TIGEM) in Neapel.

Topics
Schlagworte
Unternehmen (10923)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Langes Arbeiten kann tödlich sein

Eine lange Wochenarbeitszeit erhöht das Risiko für Herzerkrankungen und Krebs. Forscher konnten die Stundenzahl sogar exakt angeben, ab der sich das Risiko stark erhöht. mehr »

Ausschuss reißt Frist des Gesetzgebers

Das neue Qualitätsmaß für Pflegeheime gerät in Verzug. Eine Studie bietet eine Alternative an. mehr »

Jeder dritte Demenz-Fall vermeidbar

Finge die Demenz-Prävention bereits in der Kindheit an, könne die Krankheit bei einem Drittel aller Erwachsenen verhindert werden – so eine Studie. mehr »