Ärzte Zeitung, 26.02.2013

Export

Elektroindustrie verbucht Ausfuhrrekord

FRANKFURT/MAIN. Die deutsche Elektroindustrie, zu der die Elektromedizin zählt, hat 2012 den dritten Exportrekord in Folge verbucht - trotz eines schwachen Schlussquartals.

"Im gesamten vergangenen Jahr haben die Branchenexporte trotz des schwierigen internationalen Umfelds um zwei Prozent auf ein Allzeithoch von 160,1 Milliarden Euro zugelegt", sagte Andreas Gontermann, Chefvolkswirt des Zentralverbands Elektroindustrie (ZVEI).

Zum Jahresende ging der Branche jedoch wie anderen Industriezweigen auch die Puste aus: Die Ausfuhren sanken um zwei Prozent auf 40,3 Milliarden Euro.

Die Elektrobranche ist nach eigenen Angaben mit mehr als 840.000 Beschäftigten der zweitgrößte deutsche Industriezweig. (dpa)

Topics
Schlagworte
Unternehmen (10923)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Epidemiologische Kaffeesatzleserei?

Verursacht oder verhindert der Konsum von Kaffee Krankheiten? Die Klärung solcher Fragen zur Ernährung ist methodisch ein richtiges Problem. mehr »

Trotz Budgetierung gute Chancen auf Mehrumsatz

Seit vier Jahren steht das hausärztliche Gespräch als eigene Leistung im EBM (03230) . Immer wieder ist daran herumgeschraubt worden. mehr »

Erstmals bekommt ein Kind zwei Hände verpflanzt

Ein achtjähriger Junge mit einer tragischen Krankheitsgeschichte bekommt zwei neue Hände. Die Op ist ein voller Erfolg: Anderthalb Jahre später kann er schreiben, essen und sich selbstständig anziehen. mehr »