Ärzte Zeitung, 14.10.2013

Cytos

Kapitalerhöhung für klinische Studien

ZÜRICH. Die Schweizer Biotech-Gesellschaft Cytos plant eine Kapitalerhöhung durch Ausgabe neuer Aktien von bis zu 17,6 Millionen Schweizer Franken (14,3 Millionen Euro).

Eine bereits an Cytos beteiligte Investoren-Gruppe, darunter auch der US-Biotechriese Amgen, werde ihr Investment im Rahmen der Bezugsrechteemission um rund neun Millionen Franken erhöhen, heißt es in einer Mitteilung.

Nicht ausgeübte Bezugsrechte sollen neuen Investoren zugeteilt werden. Das frische Geld soll der weiteren Entwicklung des wichtigsten Pipelinekandidaten von Cytos, dem Antiallergikum CYT003 zugutekommen. Eine derzeit laufende Phase-IIb- Studie verlaufe "wie geplant". Erste Ergebnisse seien im 2. Quartal 2014 zu erwarten. (cw)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Personal-Notstand auf deutschen Intensivstationen

Auf deutschen Intensivstationen fehlen mehr als 3000 Spezialpflegekräfte. Die Krankenhäuser wollen reagieren. Das Personal denkt über einen Großstreik nach. mehr »

HIV-Impfung generiert Immunantwort

Eine Impfung gegen HIV ist in frühen klinischen Studien. Erste Ergebnisse sind positiv. mehr »

Warum die Putzhilfe glücklich macht

Putzen, Wäsche waschen, Kochen: Viele Menschen empfinden all das als nervige Pflichten. Wer Geld hat, kann andere für sich arbeiten lassen - und fühlt sich dann zufriedener. Das haben Forscher herausgefunden. mehr »