Ärzte Zeitung online, 02.04.2014

Sanofi

Patientenperspektive wird zur Chefsache

PARIS. Sanofi hat die neue Position des Chief Patient Officers mit der amerikanischen Kinderärztin Dr. Anne Beal besetzt. Damit ist Sanofi nach eigenen Angaben das erste Unternehmen unter den weltweiten Top Ten der Pharmabranche, das Patientenbelange im Management berücksichtigt.

Allerdings werde Beal nicht Mitglied der Konzernleitung ("Executive Committee") sein, erläuterte ein Firmensprecher. Sie sei dafür zuständig, Sanofis Orientierung an Patientenbedürfnissen weiter zu schärfen.

Beal kommt vom Patient Centered Outcomes Research Insitute. Die in Washington ansässige Forschungseinrichtung befasst sich schwerpunktmäßig mit evidenzbasierten Nutzenstudien für medizinische Behandlungsstrategien und -methoden. (cw)

Topics
Schlagworte
Unternehmen (10666)
Organisationen
Sanofi-Aventis (1586)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Neuroprothese lässt Gelähmten wieder zugreifen

Eine Neuroprothese ermöglicht einem Tetraplegiker, mit einer Gabel zu essen. Sein Hirn wird dabei per Kabel mit Muskeln in Arm, Hand und Schulter verbunden. mehr »

Mord und Totschlag in deutschen Kliniken?

Eine umstrittene Studie zu lebensbeendenden Maßnahmen in Kliniken und Pflegeheimen erhitzt die Gemüter. mehr »

Psychotherapie-Richtlinie steht vor holprigem Start

Der Start der neuen Psychotherapie-Richtlinie am 1. April löst bei den Beteiligten keine Begeisterung aus. Die Kritik überwiegt. Lesen Sie die aktuellen EBM-Ziffern. mehr »