Ärzte Zeitung online, 02.04.2014

Sanofi

Patientenperspektive wird zur Chefsache

PARIS. Sanofi hat die neue Position des Chief Patient Officers mit der amerikanischen Kinderärztin Dr. Anne Beal besetzt. Damit ist Sanofi nach eigenen Angaben das erste Unternehmen unter den weltweiten Top Ten der Pharmabranche, das Patientenbelange im Management berücksichtigt.

Allerdings werde Beal nicht Mitglied der Konzernleitung ("Executive Committee") sein, erläuterte ein Firmensprecher. Sie sei dafür zuständig, Sanofis Orientierung an Patientenbedürfnissen weiter zu schärfen.

Beal kommt vom Patient Centered Outcomes Research Insitute. Die in Washington ansässige Forschungseinrichtung befasst sich schwerpunktmäßig mit evidenzbasierten Nutzenstudien für medizinische Behandlungsstrategien und -methoden. (cw)

Topics
Schlagworte
Unternehmen (10787)
Organisationen
Sanofi-Aventis (1597)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Hohes Sterberisiko bei Ausbruch in der Adoleszenz

Wenn sich Typ-1-Diabetes in einem besonders vulnerablen Alter manifestiert, brauchen Betroffene viel Aufmerksamkeit. Sie haben ein hohes Risiko, an Komplikationen zu sterben. mehr »

100 Prozent Zustimmung

Die KBV-Vertreterversammlung präsentiert sich in neuer Einigkeit und richtet die Speere – wieder – nach außen. Klare Kante gegenüber dem Gesetzgeber und den Krankenhäusern. "Wir sind auf Kurs", meldete KBV-Chef Gassen. mehr »

Herz-Kreislauf-Risiko von Anfang an im Blick behalten!

Bei RA-Patienten sind Herz-Kreislauf-Erkrankungen die wichtigste Todesursache. Die aktuellen Therapiealgorithmen zielen nicht zuletzt darauf ab, die Steroidexposition zu begrenzen. mehr »