Ärzte Zeitung, 15.12.2014

Penzberg

Roche gibt Gelder für Ausbau frei

GRENZACH-WYHLEN. Roche hat die Freigabe weiterer Gelder für den Ausbau der Produktionskapazitäten an seinem Biotech-Standort Penzberg in Oberbayern angekündigt.

Dort wird jetzt mit dem Bau neuer Betriebsteile begonnen, die der Fertigung innovativer Antikörper für die Krebstherapie dienen sollen. Dafür werden voraussichtlich 330 Millionen Euro ausgegeben. Das Werk mit 150 neuen Arbeitsplätzen soll bis 2017 arbeitsfähig sein.

Das Bauvorhaben ist Teil einer im vergangenen Jahr gegebenen Investitionszusage für Roches deutsche Standorte. Demnach plant der schweizer Konzern, hierzulande bis 2018 über 830 Millionen Euro in Sachanlagen zu investieren. (cw)

Topics
Schlagworte
Unternehmen (10807)
Organisationen
Roche (657)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Hypertonie in jungen Jahren erhöht Risiko für den Nachwuchs

Das Alter, in dem sich ein Bluthochdruck manifestiert, beeinflusst nicht nur die persönliche Prognose eines Patienten, sondern wohl auch das Erkrankungsrisiko seiner Kinder. mehr »

Medienanamese künftig Bestandteil der U-Untersuchungen?

Schon bei Babys und Kleinkindern machen sich die Folgen übermäßigen Medienkonsums bemerkbar. Das geht aus der neuen BLIKK-Studie hervor. Pädiater reagieren besorgt. mehr »

Deutsche überschätzen Ebola-Gefahr und unterschätzen Masern

Im Mittelpunkt medialer Berichterstattung stehen meist große globale Bedrohungen wie Ebola und Zika. Doch Experten haben ganz andere übertragbare Erkrankungen im Visier. mehr »