Ärzte Zeitung, 05.03.2015

Merck

300 Millionen Euro für die Mitarbeiter

DARMSTADT. Die Merck KGaA wird ihre Belegschaft mit der bis dato höchsten Ausschüttung an der guten Geschäftsentwicklung 2014 beteiligen. Insgesamt würden 300 Millionen Euro gezahlt.

Das seien etwa 40 Millionen Euro mehr als im Vorjahr, teilte das Dax-Unternehmen am Mittwoch mit.

Die Bonusanteile für tarifliche wie auch außertarifliche Mitarbeiter setzen sich laut Unternehmen zu 30 Prozent aus der Beteiligung am Unternehmenserfolg und zu 70 Prozent aus der individuellen Leistung zusammen.

Die nun angekündigte Gewinnbeteiligung soll im April ausgezahlt werden. Der Bonus betrage bei Tarifmitarbeitern in Deutschland "in der Regel mehr als ein halbes zusätzliches Gehalt". (cw)

Topics
Schlagworte
Unternehmen (10926)
Hessen (680)
Organisationen
Merck (931)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Personal-Notstand auf deutschen Intensivstationen

Auf deutschen Intensivstationen fehlen mehr als 3000 Spezialpflegekräfte. Die Krankenhäuser wollen reagieren. Das Personal denkt über einen Großstreik nach. mehr »

HIV-Impfung generiert Immunantwort

Eine Impfung gegen HIV ist in frühen klinischen Studien. Erste Ergebnisse sind positiv. mehr »

Warum die Putzhilfe glücklich macht

Putzen, Wäsche waschen, Kochen: Viele Menschen empfinden all das als nervige Pflichten. Wer Geld hat, kann andere für sich arbeiten lassen - und fühlt sich dann zufriedener. Das haben Forscher herausgefunden. mehr »