Ärzte Zeitung, 28.04.2015

Celgene

Forschungspartner Quanticel wird übernommen

SUMMIT / SAN DIEGO. Der US-amerikanische Biotechkonzern Celgene hat eine Vereinbarung zur Übernahme des privaten kalifornsichen Unternehmens Quanticel Pharmaceuticals geschlossen. Quanticel ist auf die Entwicklung neuer Krebsmedikamente fokussiert.

Für mehrere Produktkandidaten könnten ab 2016 klinische Tests beginnen, heißt es. Außerdem erhalte Celgene durch die Akquisition Zugang zu einer neuartigen Methode zur genetischen Bestimmung von Tumorzellen.

Celgene wird eine Vorabzahlung über 100 Millionen Dollar leisten. Meilensteinabhängig werden weitere Zahlungen fällig, die sich auf bis zu 385 Millionen Dollar summieren können. Celgene kooperiert in der Forschung bereits seit 2011 mit Quanticel. (cw)

Topics
Schlagworte
Unternehmen (10474)
Organisationen
Celgene (69)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Mehr Metastasen

Immer mehr Männer mit Prostatakrebs in den USA haben schon bei der Diagnose Metastasen. Ihr Anteil hat sich fast verdoppelt. Auch die Inzidenz solcher Tumoren nimmt zu. mehr »

Deutsches Defizit

Diabetes-Prävention, Strategien gegen Polypharmazie, digitale Versorgungsangebote: Neue Initiativen gibt es zuhauf. Doch Patienten müssen davon wissen. Genauo daran hapert es aber. mehr »

"Einfache Ersttherapie ist für fast alle Patienten möglich"

Die antiretrovirale Therapie ist bei neu diagnostizierter HIV-Infektion stets angezeigt, und zwar unabhängig vom Stadium der Infektion oder der Helferzellzahl. mehr »