Ärzte Zeitung, 03.03.2016

Unternehmen

Morphosys fährt hohen Sonderumsatz ein

MÜNCHEN. Die vorzeitige Beendigung einer Entwicklungsallianz mit dem US-Biotechunternehmen Celgene hat der Morphosys AG 2015 einen Umsatz- und Gewinnschub beschert.

 Wie das Unternehmen am Mittwoch bekannt gab, erhöhten sich die Einnahmen um 66 Prozent auf 106,2 Millionen Euro. Der Überschuss erreichte knapp 15 Millionen Euro nach einem Verlust von -3,0 Millionen Euro im Vorjahr.

Der Barmittelbestand des Antikörperentwicklers - aktuell werden 103 klinische Projekte bearbeitet, die meisten verpartnert - betrug zum Jahresende fast 300 Millionen Euro. 2016 wird Morphosys eigener Einschätzung zufolge zwischen 47 Millionen und 52 Millionen Euro einnehmen und vor Zinsen und Steuern einen Verlust zwischen -58 Millionen und 68 Millionen Euro ausweisen. (cw)

|
Topics
Schlagworte
Unternehmen (10023)
Organisationen
Celgene (67)
Morphosys (26)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text
Top-Meldungen

Wenn der eigene Bruder behindert ist

Wie ist es für ein Kind, ein Geschwister mit Down-Syndrom zu haben? Ein Einblick in den Alltag von Katharina (13): Sie sieht die Trisomie 21 ihres Bruders als Belastung - und als Vorteil. mehr »

Londoner fühlen sich verunsichert und gespalten

Großbritannien tritt aus der EU aus und in der Hauptstadt herrscht Katerstimmung. Das Referendum zeigt auch psychische Folgen. Einblick in die Seele Londons. mehr »

Neue EBM-Leistungen für Betreuung in Pflegeheimen

KBV und Kassen haben neue Leistungen beschlossen, die die medizinische Versorgung in Pflegeheimen verbessern sollen. Dafür wird zum 1. Juli ein neues Kapitel im EBM geschaffen. mehr »