Ärzte Zeitung, 03.03.2016

Unternehmen

Morphosys fährt hohen Sonderumsatz ein

MÜNCHEN. Die vorzeitige Beendigung einer Entwicklungsallianz mit dem US-Biotechunternehmen Celgene hat der Morphosys AG 2015 einen Umsatz- und Gewinnschub beschert.

 Wie das Unternehmen am Mittwoch bekannt gab, erhöhten sich die Einnahmen um 66 Prozent auf 106,2 Millionen Euro. Der Überschuss erreichte knapp 15 Millionen Euro nach einem Verlust von -3,0 Millionen Euro im Vorjahr.

Der Barmittelbestand des Antikörperentwicklers - aktuell werden 103 klinische Projekte bearbeitet, die meisten verpartnert - betrug zum Jahresende fast 300 Millionen Euro. 2016 wird Morphosys eigener Einschätzung zufolge zwischen 47 Millionen und 52 Millionen Euro einnehmen und vor Zinsen und Steuern einen Verlust zwischen -58 Millionen und 68 Millionen Euro ausweisen. (cw)

Topics
Schlagworte
Unternehmen (10870)
Organisationen
Celgene (71)
Morphosys (28)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Im Notfall sorgt eine App für schnelle Hilfe

Kann die Reanimation außerhalb des Krankenhauses mit einer Ersthelfer-App optimiert werden? In einem Pilotprojekt wurden gute Erfahrungen gemacht. mehr »

"Es wird nichts sein wie früher!"

Zeitenwende für Großbritannien und für die EU: Ein Land steigt aus dem Club der bisher 28 Staaten aus. Der Korrespondent der "Ärzte Zeitung" in Großbritannien begleitet den Brexit künftig in einem Blog. mehr »

"Ohne Impfung keine Kita"

BVKJ-Präsident Dr. Thomas Fischbach reicht die Pflicht zur Impfberatung nicht. Er forderte jetzt, dass künftig jedes impffähige Kind vor Eintritt in eine Kita den Nachweis erbringen müsse, dass es STIKO-konform geimpft ist. mehr »