Ärzte Zeitung, 06.05.2016

Bilanz

CompuGroup Medical mit starkem ersten Quartal

KOBLENZ. Der E-Health-Anbieter CompuGroup Medical (CGM) ist gut ins neue Geschäftsjahr gestartet. Wie das Unternehmen mitteilt, realisierte es im ersten Quartal 2016 einen Umsatz von 135,2 Millionen Euro. Eine Steigerung von zwei Prozent im Vergleich zum Vorjahresquartal. Das EBITDA (Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen) sei sogar um 10 Prozent auf 31,2 Millionen Euro gewachsen. Gut gerüstet sieht sich CGM auch für die Online-Tests zur elektronischen Gesundheitskarte in der Region Nord/West. Auf der Fachmesse conhIT im April demonstrierte das Unternehmen unter Live-Bedingungen das reibungslose Zusammenspiel der verschiedenen Soft- und Hardwarekomponenten beim Versichertenstammdaten-Update (VSDM). (reh)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

ALS ist mit Demenz eng verwandt

Stephen Hawking ist wohl der berühmteste Patient, der an Amyotropher Lateralsklerose leidet.Forscher haben nun herausgefunden, dass ALS und temporale Demenz eng verwandte Krankheitsbilder sind. Das könnte Einfluss auf das Diagnoseverfahren haben. mehr »

Innovationsfonds startet in die Versorgungsrealität

Der Innovationsfonds ist offiziell in die Umsetzungsphase gestartet. Die 300 Millionen Euro für das Jahr 2016 teilen sich 91 Versorgungs- und Forschungsprojekte. mehr »

Sind Computer bald die besseren Psychotherapeuten?

Immer mehr Online-Psychotherapien drängen auf den Markt. Die meisten sind weder besonders einfühlsam noch allzu intelligent. Dennoch sind die Erfolge erstaunlich. mehr »