Ärzte Zeitung, 07.10.2016

Bauvorhaben

Kieler Uni nimmt neuen Medizin-Campus in Angriff

KIEL. Die Kieler Christian-Albrechts-Universität hat den Grundstein für einen 27 Millionen Euro teuren Forschungsneubau der Medizinfakultät gelegt. Das Bauvorhaben ist der Auftakt zur Neugestaltung des Medizin-Campus, für die 2023 rund 87 Millionen Euro aufgewendet werden sollen.

Wissenschaftsministerin Kristin Alheit (SPD) sprach bei der Grundsteinlegung von einem Signal: "Ein klar erkennbarer Forschungscampus, der den Wissenschafts-Standort Kiel noch attraktiver macht und zukunftsorientiert aufstellt."

Der fünfgeschossige Neubau wird über 4100 Quadratmeter Nutzfläche haben. Im Erdgeschoss werden Besprechungs- und Seminargebäude eingerichtet, in den höheren Etagen werden Labore und Büros untergebracht. (di)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

ALS ist mit Demenz eng verwandt

Stephen Hawking ist wohl der berühmteste Patient, der an Amyotropher Lateralsklerose leidet.Forscher haben nun herausgefunden, dass ALS und temporale Demenz eng verwandte Krankheitsbilder sind. Das könnte Einfluss auf das Diagnoseverfahren haben. mehr »

Innovationsfonds startet in die Versorgungsrealität

Der Innovationsfonds ist offiziell in die Umsetzungsphase gestartet. Die 300 Millionen Euro für das Jahr 2016 teilen sich 91 Versorgungs- und Forschungsprojekte. mehr »

Sind Computer bald die besseren Psychotherapeuten?

Immer mehr Online-Psychotherapien drängen auf den Markt. Die meisten sind weder besonders einfühlsam noch allzu intelligent. Dennoch sind die Erfolge erstaunlich. mehr »