Ärzte Zeitung online, 29.11.2016

Kauf

Grünenthal übernimmt privates US-Unternehmen

AACHEN/PITTSBURGH. Grünenthal übernimmt das private US-Unternehmen Thar Pharmaceuticals. Ein Kaufpreis wurde nicht veröffentlicht. Die Akquisition, heißt es, erweitere Grünenthals Pipeline in der Indikation komplexes regionales Schmerzsyndrom (CRPS).

Thar habe sich auf orale Neuformulierungen von Wirkstoffen spezialisiert, die bislang nur intravenös verabreicht werden können. Fortgeschrittenster Kandidat sei T121, eine orale Formulierung des Bisphosphonats Zoledronsäure.

Grünenthal will das Mittel demnächst in Phase III testen. Für die Indikation CRPS habe die US-Zulassungsbehörde FDA den Orphan-Drug-Status zuerkannt. Ebenfalls gegen CRPS arbeitet Grünenthal derzeit in Phase III an dem Wirkstoff Neridronat. (cw)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Selbstlernende Software erkennt Psychosegefahr

PCs denken anstatt nur zu berechnen: Big Data wird vielleicht schon bald die Psychiatrie umkrempeln. Selbstlernende Algorithmen erkennen das Psychoserisiko durch MRT-Aufnahmen, simple Apps warnen Patienten, wenn sie in eine Manie kippen. mehr »

Selbstlernende Software erkennt Psychosegefahr

PCs denken anstatt nur zu berechnen: Big Data wird vielleicht schon bald die Psychiatrie umkrempeln. Selbstlernende Algorithmen erkennen das Psychoserisiko durch MRT-Aufnahmen, simple Apps warnen Patienten, wenn sie in eine Manie kippen. mehr »

"Urteil ist verheerendes Signal"

Medi-Chef Baumgärtner ist enttäuscht vom Urteil des Bundessozialgerichts, das Vertragsärzten kein Streikrecht zubilligt. Den Kasseler Richtern attestiert er Mutlosigkeit – nun will er nach Karlsruhe ziehen. mehr »