Ärzte Zeitung App, 11.09.2014

Baden-Württemberg

vdek macht "650 überzählige Hausärzte" aus

STUTTGART. Der Ersatzkassenverband vdek in Baden-Württemberg macht Druck bei der Bedarfsplanung. Gemessen an einem Versorgungsgrad von 100 Prozent fehlten im Südwesten 78 Hausärzte.

Diesen stünden "650 überzählige Hausärzte" vor allem in Ballungsräumen gegenüber. Bislang sei der Praxisaufkauf in überversorgten Regionen ein "stumpfes Schwert" gewesen, das Versorgungsstrukturgesetz habe keine Lösung gebracht.

Der vdek bekräftigte seine Forderung, das Letztentscheidungsrecht der KVen über einen Praxisaufkauf müsse abgeschafft werden. Ärzte würden sich auch künftig in Ballungsräumen niederlassen, wenn die Förderung nach dem "Gießkannen-Prinzip" stattfinde, so Walter Scheller, Leiter der vdek-Landesvertretung. (fst)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Resistente Keime bedrohen Fortschritte aus Jahrzehnten

Jeder vierte Todesfall durch Antibiotika-resistente Keime weltweit wird durch Tuberkulose (TB) bedingt. Um die Situation zu verbessern, reichen neue Arzneien aber nicht aus, betonen TB-Experten. mehr »

Regelmäßiges Frühstück ist offenbar gut fürs Herz

Wer regelmäßig frühstückt, beugt damit offenbar kardiovaskulären Erkrankungen vor, berichtet die American Heart Association (AHA). mehr »

Sperma-Check per Smartphone-App

Millionen von Paaren weltweit wollen ein Kind, doch es klappt nicht. Die Ursachen liegen in etwa der Hälfte der Fälle beim Mann. Ein einfacher Test könnte Männern künftig die Untersuchung ihres Spermas erleichtern. mehr »