Ärzte Zeitung, 09.01.2013

Der Versicherungstipp

Unfallfreie Zeit bescheinigen lassen

Autohalter, die den eigenen Wagen für eine Zeit lang oder ganz abmelden, sollten sich von ihrem bisherigen Versicherer die Anzahl der unfallfrei gefahrenen Jahre bestätigen lassen, empfiehlt Stephan Schweda vom Gesamtverband der deutschen Versicherungswirtschaft.

So maximieren sie nach seinen Angaben die Chancen, wieder zu ähnlichen Konditionen einzusteigen, wenn sie später wieder fahren.

Der Versicherer Cosmos Direkt verspricht ehemaligen Kunden, die für einige Jahre über Carsharing ein fremdes Auto nutzen, dass sie bei einem späteren Vertragsabschluss den einstigen Schadenfreiheitsrabatt geltend machen können.

"Anders als jemand, der jahrelang Bahn fährt, sammeln Carsharing-Nutzer weiter Fahrpraxis", erklärt Willi Dimmlich, Kfz-Experte bei Cosmos Direkt. Es empfehle sich aber auf jeden Fall, die Angelegenheit vor Auflösung des Kfz-Vertrags mit dem Versicherer zu besprechen, sagt Dimmlich.

Stellen Autofahrer dagegen das eigene Auto für Carsharing zur Verfügung, sollten sie mit ihrem Versicherer abklären, ob dafür der Kreis der abgesicherten Nutzer erweitert werden muss. (tau)

Topics
Schlagworte
Versicherungen (987)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Resistente Keime bedrohen Fortschritte aus Jahrzehnten

Jeder vierte Todesfall durch Antibiotika-resistente Keime weltweit wird durch Tuberkulose (TB) bedingt. Um die Situation zu verbessern, reichen neue Arzneien aber nicht aus, betonen TB-Experten. mehr »

Regelmäßiges Frühstück ist offenbar gut fürs Herz

Wer regelmäßig frühstückt, beugt damit offenbar kardiovaskulären Erkrankungen vor, berichtet die American Heart Association (AHA). mehr »

Sperma-Check per Smartphone-App

Millionen von Paaren weltweit wollen ein Kind, doch es klappt nicht. Die Ursachen liegen in etwa der Hälfte der Fälle beim Mann. Ein einfacher Test könnte Männern künftig die Untersuchung ihres Spermas erleichtern. mehr »