Medica Aktuell, 20.11.2009

Savion

Mobile Isolierkammern für Kranke mit H1N1, Sars, Pest & Co.

Mobile Isolierkammern zum Transport von Patienten mit hoch kontagiösen Erkrankungen wie Schweinegrippe, Sars, Pest oder Tuberkulose werden jetzt vom Unternehmen Savion Industries vorgestellt. Die Geräte basieren auf Unterdruck-Kammern, die auf einem Transportgestell montiert sind.

Das System ist für den Primärtransport von Patienten konzipiert - von der Patienten-Aufnahme bis zur Isolierstation. Die Geräte verfügen über eine komplette kohlegefilterte Luftzirkulation in den Kammern. Dadurch wird es Ärzten ermöglicht, ohne sich selbst zu gefährden sofort mit Therapie und Diagnostik zu beginnen - noch bevor die Patienten die Isolierstation erreichen.

www.savion.co.il
Medica: Hall 14 / D28

» Zur Sonderseite "Medica 2009"
» Zum E-Paper "Medica aktuell"

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Langes Arbeiten kann tödlich sein

Eine lange Wochenarbeitszeit erhöht das Risiko für Herzerkrankungen und Krebs. Forscher konnten die Stundenzahl sogar exakt angeben, ab der sich das Risiko stark erhöht. mehr »

Ausschuss reißt Frist des Gesetzgebers

Das neue Qualitätsmaß für Pflegeheime gerät in Verzug. Eine Studie bietet eine Alternative an. mehr »

Jeder dritte Demenz-Fall vermeidbar

Finge die Demenz-Prävention bereits in der Kindheit an, könne die Krankheit bei einem Drittel aller Erwachsenen verhindert werden – so eine Studie. mehr »