Ärzte Zeitung, 26.02.2010

Kaum noch Influenza in Deutschland

Rate positiver Influenza-Tests liegt in KW 7 bei nur vier Prozent

zur Großdarstellung klicken

Kalenderwoche 7 / 2010

Die Zahl akuter Atemwegserkrankungen (ARE) ist bundesweit in der 7. KW leicht gesunken, sie liegt im moderat erhöhten Bereich. Die Rate positiver Influenza-Tests beträgt vier Prozent (2 von 45).

Die moderat erhöhte ARE-Inzidenz wird zurzeit nicht durch eine erhöhte Influenza-Häufigkeit, sondern wahrscheinlich durch andere Erreger akuter respiratorischer Erkrankungen verursacht.

Weitere Informationen unter

Die Daten stammen von der Arbeitsgemeinschaft Influenza (AGI).

zur Großdarstellung klicken

basierend auf Meldungen von 1000 teilnehmenden Praxen zum Anteil von Patienten mit akuten Atemwegsinfekten

 

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Sind Computer bald die besseren Psychotherapeuten?

Immer mehr Online-Psychotherapien drängen auf den Markt. Die meisten sind weder besonders einfühlsam noch allzu intelligent. Dennoch sind die Erfolge erstaunlich. mehr »

Kollege Computer, übernehmen Sie!

Eine computer-basierte Verhaltenstherapie kann Insomnie-Patienten den Schlaf zurückgeben. Der Erfolg ist ähnlich gut wie durch menschliche Therapeuten, bescheinigt ein kalifornischer Professor. mehr »

Kein frisches Geld in Sicht

Die umfassende Studien-reform soll zunächst ohne zusätzliches Geld auskommen. Darauf haben sich Bund und Länder geeinigt, wie aus dem vertraulichen Papier hervorgeht. mehr »