Ärzte Zeitung, 05.06.2008

Pfizer

Sutent®

Das Krebsmedikament Sutent® von Pfizer enthält den Wirkstoff Sunitinib. Der Enzymhemmer blockiert gleich mehrere Rezeptoren von Tyrosinkinasen. Diese Kinasen werden mit dem Tumorwachstum, der pathologischen Angiogenese und der Entwicklung von Metastasen bei Krebserkrankungen in Verbindung gebracht.

 Sutent®

Sunitinib hemmt mehrere, für die Tumorgenese relevante Rezeptoren. Grafik: Pfizer

Beispiele sind PDGF- und VEGF- Rezeptoren. In zulassungsrelevanten Studien war Sunitinib bei Patienten mit gastrointestinalen Stroma- Tumoren (GIST) wirksamer als Placebo: Die Zeit bis zum Fortschreiten der Erkrankung betrug in einer Studie mit Sunitinib 27,3 Wochen, in der Placebo- Gruppe 6,4 Wochen. Wegen guter Zwischenergebnisse wurde die Studie vorzeitig beendet.

www.pfizer.de

Zur Serie »

Weitere Beiträge zur Serie:
"Innovationen - Forschung in Deutschland und international"
Folge 26:


Folge 25:


Folge 24:


Folge 23:



Folge 22:









Folge 21:









Folge 20:










Folge 19:










Folge 18:










Folge 17:









Folge 16:









Folge 15:











Folge 14:











Folge 13:



Folge 12:


Folge 11:


Folge 10:


Folge 9:




Folge 8:


Folge 7:



Folge 6:




Folge 5:





Folge 4:



Folge 3:


Folge 2:


Folge 1:










Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text