Ärzte Zeitung, 24.02.2009

Wichtiger Faktor für Pathogenese von Diabetes entdeckt

Neue Therapie gegen Diabetes zu entwickeln, dabei könnte eine Entdeckung von Wissenschaftlern der Universität Bremen helfen. Dr. Kathrin Mädler und ihr Team vom Inselzellforschungslabor haben bei Diabetikern den entzündlichen Faktor CXCL 10 aufgedeckt, der an der Zerstörung der insulinproduzierenden Betazellen entscheidend beteiligt ist. Die Studie ist in der Februarausgabe der US-Zeitschrift "Cell Metabolism" erschienen. Wenn es gelingt Zellen vor dem entzündlichen CXCL10 zu schützen, wäre es möglich, die Zerstörung der Beta-Zellmasse zu verhindern, die zum Ausbruch des Diabetes führt. (eb)

Lesen Sie dazu auch:
Metformin jetzt von Anfang an - HbA1c von 6,5 Prozent ist das Ziel
Interaktives Lernen verbessert die Diabetesschulung
Sitagliptin auch für Patienten ab 65 gut geeignet
Von der Ernährungsumstellung bis zur Therapie mit Stammzellen

Kurz notiert:
DDG-Jahrestagung vom 20. bis 23. Mai in Leipzig
Duloxetin lindert Schmerzen rasch und anhaltend
Menschen sind bereit, für moderne Insuline zu zahlen
Plettenberger Diabetestag am 25. April

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Körperlich aktive Kinder werden seltener depressiv

Bewegen sich Kinder viel, entwickeln sie in den kommenden Jahren seltener depressive Symptome. Viel körperliche Aktivität könnte daher präventiv wirken. mehr »

Generelle Landarztquote ist vom Tisch

Der Masterplan Medizinstudium 2020 ist in trockenen Tüchern. Länder können, müssen aber keine Zulassungsquote für Landärzte in spe festlegen. mehr »

Star Trek und die Ethik der Medizin

Ärztliche Fortbildung sind immer dröge Veranstaltungen? Eine Veranstaltung in Frankfurt ist der medizinethischen Wertewelt von Raumschiff Enterprise auf den Grund gegangen - und zeigt, was Ärzte aus der Serie lernen können. mehr »