Ärzte Zeitung, 22.11.2004

International Aspirin® Award 2004 verliehen

DRESDEN (eb). Dr. Nina Großer von der Universität Halle-Wittenberg und Dr. Leon Iri Kupferwasser vom Sinai Medical Center in Los Angeles haben den International Aspirin® Award 2004 erhalten. Ausgezeichnet wurden die Forscher für ihre Arbeiten zum Spektrum der Wirkmechanismen und Anwendungsgebiete der Acetylsalicylsäure (ASS).

Der von Bayer HealthCare verliehene Preis ist mit 10 000 Euro dotiert. Großer entschlüsselte einen bisher unbekannten Wirkmechanismus, der wichtig für die Prävention von Herz-Kreislauf-Krankheiten ist. Nach den Ergebnissen von Kupferwassers Arbeiten könnte ASS in Zukunft ein wesentlicher Faktor im Kampf gegen Antibiotika-resistente Krankheitserreger werden.

Seit 1995 wird der Preis jährlich an Nachwuchswissenschaftler verliehen, die über die Aufklärung von Wirkmechanismen der ASS forschen.

Topics
Schlagworte
Events (702)
Organisationen
Bayer (1111)
Wirkstoffe
Acetylsalicylsäure (269)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Luftschadstoffe beeinträchtigen viele Organsysteme

Die Lunge gilt zwar als Eintrittspforte für Schadstoffe aus der Luft, kurz- und langfristige Gesundheitsschäden scheinen jedoch vor allem im Herzkreislaufsystem aufzutreten. mehr »

Kompromiss im Tauschhandel?

18:31 Kaum verkündet, war der Kompromiss zur Pflegeausbildung auch schon wieder vom Tisch. Doch jetzt soll der Koalitionsausschuss eine Einigung bringen. Offenbar bahnt sich ein Handel zwischen CDU und SPD an. mehr »

Für die Union ist Substitution von Ärzten kein Tabu

Nichtärztliche Gesundheitsberufe sollen stärker in die Versorgung eingebunden werden, fordert die Union. Ärztepräsident Montgomery benennt die Fallstricke für solche Pläne. mehr »