Ärzte Zeitung, 11.07.2011

Finale für deutsche Schiedsrichterin?

Trotz aller Trauer in schwarz-rot-gold - eine Deutsche könnte vom WM-Aus der Frauen-Fußballnationalmannschaft profitieren: Schiedsrichterin Bibiana Steinhaus hat seit der 0:1-Pleite gegen Japan nun beste Karten, das Endspiel der Weltmeisterschaft am Sonntag in Frankfurt zu leiten.

Wegen ihrer guten bisherigen Leistungen - und vielleicht auch ein wenig als Trost für die enttäuschenden Gastgeber. Die Polizeibeamtin aus Hannover hatte bereits zwei WM-Begenungen ohne Tadel gepfiffen. Steinhaus ist einzige Schiedsrichterin in der zweiten Bundesliga der Herren. (dpa)

Zum Special zur Frauen-Weltmeisterschaft 2011 in Deutschland.

 

Topics
Schlagworte
Frauen-WM 2011 (67)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Welche Stoffe in Energy-Drinks wirken auf Herz und Kreislauf?

Energy-Drinks haben eine durchschlagende Wirkung: Es kommt zu signifikanten Verlängerungen des QTc-Intervalls, und der systolische Blutdruck ist erhöht. Möglicherweise ist dafür nicht nur das Koffein verantwortlich. mehr »

Das war der Ärztetag 2017 in Bildern

Das war er nun, der 120 Ärztetag in Freiburg. Unsere Bildergalerie zeigt die schönsten, spannendsten Momente des viertägigen Kongresses. mehr »

Grünes Licht für GOÄ-Reformprozess

Der Deutsche Ärztetag hat den Verhandlungsführern für die GOÄ-Reform am Donnerstagabend grünes Licht für den weiteren Novellierungsprozess gegeben. mehr »