Ärzte Zeitung, 02.07.2007

Ab heute wieder täglich die große Fortbildungs-Aktion

Beginn mit Beratungs-Tipps für Diabetiker auf Reisen

NEU-ISENBURG (gwa). Heute startet wieder die Sommer-Akademie der "Ärzte Zeitung". Zum elften Mal seit 1997 ist der aktuelle Stand zu Prävention, Diagnostik und Therapie für 25 Indikationen zusammengefasst, die in der Praxis wichtig sind.

Passend zur Ferienzeit geht es heute los mit Reisemedizin - wie die Leser der Sommer-Akademie es kennen, immer mit vielen praktischen Tipps. Heute etwa dazu, wie Kollegen reiselustige Diabetiker gut beraten können.

Sechs Wochen vor Reisebeginn sollten etwa Blutzuckereinstellung, EKG und eventuell auch die Belastbarkeit per Ergometrie kontrolliert werden. Wichtig ist die Aktualisierung des Gesundheitspasses Diabetes. Sinnvoll ist es auch, Patienten daran zu erinnern, sich einen Notfall-Pass zu besorgen. Den gibt es etwa beim Deutschen Diabetiker Bund.

Außerdem sind Zollbescheinigungen bei Urlaubsreisen ins Ausland wichtig, damit es bei Kontrollen an der Grenze keine Probleme wegen mitgeführter Spritzen oder Pens gibt. Und was Kollegen Diabetes-Patienten über den Transport von Insulin sagen können, steht ebenfalls in der heutigen Folge der Sommer-Akademie.

Aber nicht nur chronisch Kranke wie Diabetiker brauchen eine gute Reiseberatung. Wie sich jeder vor Borreliose schützen kann, wo Malaria-Risikogebiete sind und welche Reiseimpfungen Sinn machen - über alle diese Themen informiert die erste Folge der Sommer-Akademie.

Lesen Sie dazu auch:

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Adiopositas-Op nötig, aber Kasse will nicht zahlen

Wenn der Antrag eines Adipositas-Patienten auf eine bariatrische Operation abgelehnt wird, bringt das Ärzte in eine schwierige Situation. Denn oft verschlechtert sich der Zustand des Betroffenen. mehr »

9 wichtige Forderungen, Analysen, Informationen

Fleißige Delegierte: In Freiburg wurde wieder eine große Palette an Themen abgearbeitet. mehr »

Immer mehr Nichtraucher erkranken an Lungenkrebs

In US-Kliniken tauchen immer häufiger Nichtraucher mit Lungenkrebs auf, vor allem Frauen sind betroffen. Das könnte am Passivrauchen liegen. mehr »