Ärzte Zeitung, 22.12.2009

Was nun, Herr Rösler?

Sollen und können die vielen Vorschriften und Interventionen, von denen die Ärzte als Verordner unmittelbar betroffen sind, abgeschafft werden?

Welche zentralen Reglements, entweder des Gesetzgebers oder der gemeinsamen Selbstverwaltung, (Bundesausschuss) sind wirklich unverzichtbar?

Ist mehr Wettbewerb als Steuerung eine Lösung? Ist das wirklich eine Vereinfachung? Wieviel Differenzierung ist mit dem Solidarprinzip vereinbar?

Inhalt Jahresendausgabe 2009
Topics
Schlagworte
Jahresendausgabe 2009 (79)
Organisationen
KBV (6566)
KV Hamburg (423)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Eine "mission impossible" für Diabetiker?

Kein Zweifel: Eine gute Blutzuckereinstellung plus Korrektur der übrigen Risikofaktoren lohnt sich. Um das zu erreichen, gilt es für Diabetiker zwei Hürden zu überwinden. mehr »

EU-Ärzte sollen bleiben dürfen

Theresa May hat ein Bleiberecht für EU-Bürger nach dem Brexit angekündigt. Betroffene Ärzte nehmen das jedoch mit gemischten Gefühlen auf. mehr »

Pfleger lernen als "Robo Cop", wie sich Altern anfühlt

In einem Modellprojekt sollen junge Menschen mit Förderbedarf für die Altenpflege gewonnen werden: Sie erleben im Simulationsanzug das Altern am eigenen Leib und üben die Pflege an lebensgroßen Puppen. mehr »