Ärzte Zeitung, 16.09.2008

Führend in der Krebsbehandlung

Die Schweizer Roche-Gruppe hat 2007 weltweit 46,1 Milliarden Schweizer Franken umgesetzt. Größter Geschäftsbereich ist Pharma mit 36,8 Milliarden Franken Umsatz. Die Hälfte des Pharma-Umsatzes entfiel auf Onkologika.

Der Konzern ist einschließlich der Tochtergesellschaften Genentech (USA) und Chugai (Japan) weltweit führender Anbieter von Produkten für die Krebsbehandlung. Mit Diagnostika, dem zweiten Geschäftsbereich, setzte Roche 9,3 Milliarden Franken um. Auch als Anbieter von In-vitro-Diagnostika ist Roche Weltmarktführer.

Der Konzern beschäftigte 2007 mehr als 78 000 Mitarbeiter. In Forschung und Entwicklung wurden 8,4 Milliarden Franken investiert. Geburtsjahr des Unternehmens ist 1896, als Fritz Hoffmann-La Roche in Basel das Arzneimittelunternehmen F. Hoffmann-La Roche & Co gründete. Zu den ersten Produkten gehörten ein Schilddrüsenpräparat und ein Antiseptikum. Die Gründerfamilien halten noch heute die Mehrheit der Aktien.

Weitere Beiträge zur Serie:
"Innovationen - Forschung in Deutschland und international"

Folge 26:

Folge 25:

Folge 24:

Folge 23:

Folge 22:

Folge 21:

Folge 20:

Folge 19:

Folge 18:

Folge 17:

Folge 16:

Folge 15:

Folge 14:

Folge 13:

Folge 12:

Folge 11:

Folge 10:

Folge 9:

Folge 8:

Folge 7:

Folge 6:

Folge 5:

Folge 4:

Folge 3:

Folge 2:

Folge 1:

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich