AOK Nordost

Auswertung belegt Erfolg von RückenSPEZIAL

Veröffentlicht:

Eine erste Analyse des AOK-Versorgungsprogramms RückenSPEZIAL zeigt: Seit dem Programmstart 2015 haben bereits 470 Versicherte der AOK Nordost diese interdisziplinäre Zweitmeinung in Anspruch genommen. Mehr als ein Drittel davon konnten in die Analyse einbezogen werden, da dort mindestens ein Jahr zwischen dem Diagnostiktag und dem Stichtag der Auswertung lag. Von diesen haben wiederum 60 Teilnehmer eine Intensivtherapie im Rückenzentrum erhalten. Beinahe drei Viertel der ausgewerteten Teilnehmer mussten auch ein Jahr nach dem Diagnostiktag nicht an der Wirbelsäule oder Bandscheibe operiert werden. (eb)

Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte und Ärztinnen sowie andere Mitarbeiter der Gesundheitsbranche Zugriff auf mehr Hintergründe, Interviews und Praxis-Tipps.

Haben Sie schon unsere Newsletter abonniert?

Von Diabetologie bis E-Health: Unsere praxisrelevanten Themen-Newsletter.

Das war der Tag: Der tägliche Nachrichtenüberblick mit den neuesten Infos aus Gesundheitspolitik, Medizin, Beruf und Praxis-/Klinikalltag.

Eil-Meldungen: Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten direkt zugestellt!

Newsletter bestellen »

Top-Meldungen
Beatmung im Krankenhaus

© Kiryl Lis / stock.adoe.com

Bundesweite Daten

Analyse: Jeder Zehnte in Deutschland stirbt beatmet im Krankenhaus

Wollen Ärztinnen ihre Fortbildung wegen ihrer Kinder verlängern, können sie dies nicht eigenmächtig tun, wenn sie keine KV-seitigen Honorarkürzungen hinnehmen wollen. Dafür ist ein Antrag notwendig, so das LSG Stuttgart.

© picture alliance / Irina Heß/Westend61 (Symbolbild mit Fotomodellen)

Urteil

Landessozialgericht: Keine Ausreden bei der Fortbildungspflicht