Ärzte Zeitung: Deutschlands aktuelle Zeitung für Mediziner

Langwirksame, injizierbare Depotformulierungen, sowohl für die PrEP als auch für die ART, sind für Patienten mit HIV beziehungsweise einem hohen Risiko dafür mittlerweile eine verlässliche Option.

© tashatuvango / stock.adobe.com

Internationale Antivirale Gesellschaft

Überarbeitete Empfehlungen zur HIV-Therapie

„Sehr besorgniserregend“: Gesundheitsminister Karl Lauterbach (SPD) zur aktuellen Lage in Kinderarztpraxen und auf Kinderstationen.

© „Sehr besorgniserregend“: Gesundheitsminister Karl Lauterbach (SPD) zur aktuellen Lage in Kinderarztpraxen und auf Kinderstationen.

Am Anschlag wegen RSV-Welle

Lauterbach will Kinderarztpraxen und Kinderkliniken schnell helfen

Haben in Münster auf die schwierige Situation in der Pädiatrie aufmerksam gemacht: Dr. Georg Hülskamp (Clemenshospital Münster), Dr. Nike Strobelt (Kinder- und Jugendärztenetz Münster), Professor Heymut Omran (Uniklinik Münster) und Dr. Michael Böswald (St. Franziskus Hospital) (v.l.n.r.). Nicht im Bild ist Professor Jörg Dötsch, der online zugeschaltet war.

© UKM/Wibberg

Situation spitzt sich zu

Heftige Infektionswelle bei Kindern: Pädiater arbeiten am Limit

Dr. Daniel Schmidt ist Epidemiologe in der Abteilung für Infektionsepidemiologie mit dem Fachgebiet HIV und weitere sexuell übertragbare Erkrankungen am Robert Koch-Institut in Berlin.

© Porträt: Privat | Hirn: grandeduc / stock.adobe.com

„ÄrzteTag“-Podcast

Wie steht es um HIV in Deutschland, Dr. Schmidt?

Gerrit Schick, Vorstandsvorsitzender des Herstellerverbands bvitg und Geschäftsführer der Cherry Digital Health GmbH.

© Porträt: bvitg | Hirn: grandeduc / stock.adobe.com

„ÄrzteTag“-Podcast

TI-Pauschale für Ärzte statt Kostenerstattung – eine gute Lösung, Herr Schick?

Lesetipps
Menschen mit HIV erreichen inzwischen das Rentenalter (Symbolbild mit Fotomodell).

© fizkes / stock.adobe.com

Welt-Aids-Tag

Die passende Versorgung für ältere Menschen mit HIV

Arbeiten auf der Fensterbank: Für Sebastian Bähr und Sieglinde Flatscher
ist das längst Normalität. In ihrem MVZ wird wert auf eine gute Arbeitsatmosphäre gelegt. Und dank Digitalisierung ist Arbeiten auch schon mal draußen möglich.

© Marcel Laponder

Erfolgsrezept

Ruhpoldinger MVZ als Wohlfühl-Arbeitsplatz

HIV-Therapie: Viele Inhalte einer infektionsmedizinischen Qualifikation sind nur bedingt oder gar nicht in der Klinik erwerbbar, sondern dem ambulant-niedergelassenen Setting vorbehalten.

© gamjai / stock.adobe.com

Gastbeitrag zum Welt-Aids-Tag

HIV-Versorgung zukunftsfest machen!

Blutdruckmanschette: Die Nationale VersorgungsLeitlinie Hypertonie soll unter anderem helfen, die Diagnostik der arteriellen Hypertonie zu verbessern, wie die Autoren schreiben.

© ok-foto / stock.adobe.com

Nationale VersorgungsLeitlinie

NVL Hypertonie bereit zur Konsultation

Planen Sie, Ihren Angestellten Ende des Jahres etwas außer der Reihe zu zahlen?

Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte und Ärztinnen sowie andere Mitarbeiter der Gesundheitsbranche Zugriff auf mehr Hintergründe, Interviews und Praxis-Tipps.

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

» kostenlos und direkt in Ihr Postfach

Am Morgen: Ihr individueller Themenmix

Zum Feierabend: das tagesaktuelle Telegramm

Newsletter bestellen »

Ärzte in Weiterbildung: Nicht immer bleiben sie bis zum Ende ihrer Weiterbildungszeit in der Praxis. In Sachsen müssen ihre Vorgesetzte nun nicht mehr mit Rückforderungen der KV rechnen.

© Robert Kneschke / stock.adobe.com

Ab Januar

Weiterbildung in Sachsen wird neu geregelt

Die MVZ-Gruppe „DerArzt“, die Einrichtungen in Sachsen und Nordrhein-Westfalen sowie eines in Rheinland-Pfalz betreibt, strebt mit Hilfe eines Selektivvertrags eine Art „MVZ-EBM“ an.

© mrmohock / stock.adobe.com

Abrechnung

MVZ-Gruppe wünscht sich eigenen EBM

Die ePA soll zum Kern der Digitalisierung werden, hieß es bei der Digital Health Conference des Branchenverbandes bitkom in Berlin.

© agenturfotografin / stock.adobe.com

Digital Health Conference

Digitalisierung: Vom Reden ins Handeln kommen

Verdienstorden für Professor Frank Schneider

© Staatskanzlei NRW/ Caroline Seidel-Dißmann

Kampf gegen Medizinverbrechen

Psychiatrie-Professor Schneider bekommt Bundesverdienstorden

Patienten mit Long-COVID leiden häufig an totaler Erschöpfung. Hilfe soll ein neues Zentrum in Erlangen bieten.

© Ute Grabowsky / photothek / picture alliance

Therapie und Forschung

Erlangen eröffnet Post-COVID-Zentrum

Fast haben es die Notfallpatienten geschafft: Doch bei der Übergabe vom Rettungswagen an die Klinik vergehen in jedem achten Fall bis zu 60 Minuten, geht aus einer Erhebung der BBC hervor.

© Dominic Lipinski/PA Wire/dpa

Erhebung für Großbritannien

BBC: 10.000 Krankenwagen warten eine Stunde vor Notaufnahme

Aktuelle Jobangebote für Ärzte