Hüpfen und Einbeinstand halten fit

Hüpfen, Treppensteigen oder auf einem Bein Zähneputzen: Mit bewussten, einfachen Übungen können alte Menschen ihre Beweglichkeit erhöhen und die Sturzgefahr senken. mehr »

Gala mit Herz und Verstand

Mit einer festlichen Gala hat Springer Medizin pharmakologische Innovationen und ehrenamtliches Engagement ausgezeichnet. Die Preisträger vermittelten Hoffnung auf Heilung und auf Hilfe, hieß es am Donnerstagabend. mehr »

Das sind die Gewinner des Galenus-von Pergamon-Preises 2017

Mit dem Galenus-von-Pergamon-Preis, der auch international große Anerkennung findet, wurden erneut Exzellenz in der deutschen pharmakologischen Grundlagenforschung und die Entwicklung innovativer Arzneimittel gekürt. mehr »

Demenz oder Depressionen?

Benennen ältere Patienten von sich aus kognitive Defizite, sollten Ärzte hellhörig werden: Häufig liegt dann keine Demenz, sondern eine Depression vor. mehr »

App auf Rezept: Wo geht die Reise hin?

Gesundheits-Apps liegen im Trend. Wie könnten Ärzte und Patienten davon profitieren? Ihre Meinung ist gefragt.
Machen Sie mit bei unserer Umfrage. ZurUmfrage

"Mehr Geld für Kranke, weniger für Gesunde"

Die Verteilungsregeln für den Finanzausgleich zwischen den Krankenkassen sollen deutlich verändert werden. Das hat ein Expertenkreis beim Bundesversicherungsamt vorgeschlagen. Die Meinung der Kassen ist geteilt. mehr »

Nur eine Klippe für die Jamaika-Kapitäne

Schwarz, grün, gelb: Wie soll das gehen in der Gesundheitspolitik? Diese Frage stellt sich spätestens, seit in dieser Woche die Sondierungsgespräche für eine Jamaika-Koalition begonnen haben. mehr »

Jeder achte Retter ist Opfer körperlicher Gewalt

Vor allem Rettungskräfte in Großstädten sind häufig gewaltsamen Übergriffen ausgesetzt. In einer Umfrage gaben 13 Prozent der Teilnehmer an, Opfer von körperlicher Gewalt geworden zu sein. mehr »

KHK-Sekundärprävention macht nicht immun gegen Stress

Psychischer Stress erhöht das Risiko für schwere kardiovaskuläre Komplikationen auch bei Patienten mit stabiler KHK, die eine medikamentöse Sekundärprävention erhalten. mehr »

Mit Smartphones im Kampf gegen Blindheit

In Südindien ist rund jeder zehnte Mensch zuckerkrank. Jeder Dritte davon leidet an einer diabetischen Retinopathie. Bonner Augenärzte haben nun ein neues Screening-Verfahren getestet. mehr »

Nach Sturz grundsätzlich ein Kopf-CT?

Ein Kopf-CT sollte bei Senioren nach einem Sturz auch dann durchgeführt werden, wenn keine nennenswerte Bewusstseinsstörung vorliegt und die Patienten hämodynamisch stabil sind. mehr »

Notfallraum muss leicht zugänglich sein

Kann ein Raum für die Notfallbehandlung nur über die private Diele des Arztes betreten werden, gibt es dafür keinen Steuerabzug, urteilt das Finanzgericht Münster. mehr »

Steuer erst bei Auszahlung

Jetzt sparen und erst später Steuern zahlen, das ist bei Wertguthaben möglich, urteilt das Finanzgericht in Stuttgart. mehr »

Existenzgründung als sichere Bank

Das finanzielle Risiko bei einer Niederlassung ist denkbar gering. Das gilt auch bei einer Privatpraxis, wie auf einem Workshop beim Tag der Privatmedizin deutlich wurde. mehr »

Eine Perspektive für Straßenkinder

Mit dem CharityAward zeichnet Springer Medizin bürgerschaftliches Engagement von Menschen aus, die sich ehrenamtlich um hilfsbedürftige Menschen kümmern. mehr »

Das Thema Folter ist nicht weit weg

Bei Patienten, die aus nordafrikanischen Ländern geflüchtet sind und die in Deutschland mit unspezifischen Fuß- oder Rückenschmerzen in die Praxis kommen, sollten Ärzte auch Folter als Auslöser in Betracht ziehen. mehr »