Muskel und Skelett

Zahlen, Daten und Fakten

Wie es im Land um die Gesundheitsvorsorge bestellt ist, zeigt ein Blick auf die nackten Zahlen.

Veröffentlicht: 02.12.2019, 07:06 Uhr

163.000 Reha-Anträge hat die Deutsche Rentenversicherung 2018 bewilligt wegen Erkrankungen an Muskeln, Skelett oder Bindegewebe. 1993 waren es noch 230.000 Leistungen. (Quelle: DRV)

12,9 Prozent aller Erwerbsminderungen gingen 2018 auf Muskel- und Skelett-Erkrankungen zurück. 2000 waren sie mit 25,4 Prozent noch der häufigste Grund für diese Renten. (Quelle: DRV)

10 Prozent mehr AU-Tage gab es 2018 gegenüber 2008 wegen muskuloskelettaler Erkrankungen. Doch die Zahl der AU-Fälle ist im gleichen Zeitraum um nur 2,4 Prozent gestiegen. (Quelle: AOK-Fehlzeiten-Report 2019)

500 Euro steuerfrei können Arbeitgeber jährlich pro Mitarbeiter für die Gesundheitsförderung ausgeben. Zusätzlich sind monatlich 44 Euro steuerfrei für Sachbezüge drin, etwa Mitgliedsbeiträge in einem Sportverein. (Quelle: § 3 Nr. 34 EStG)

Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Newsletter bestellen »

Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte, Medizinstudenten, MFA und weitere Personengruppen viele Vorteile.

Die Anmeldung ist mit wenigen Klicks erledigt.

Jetzt anmelden / registrieren »

Top-Meldungen
Ernährungstherapie in der Klinik senkt Mortalität

Mangelernährung

Ernährungstherapie in der Klinik senkt Mortalität

EBM-Reform: Es gibt bereits „geeinte Beschlüsse“

KBV-Chef Dr. Andreas Gassen

EBM-Reform: Es gibt bereits „geeinte Beschlüsse“

Diese Website verwendet Cookies. Weitere Informationen zu Cookies und und insbesondere dazu, wie Sie deren Verwendung widersprechen können, finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.  Verstanden