20 Jahre DRG: Fluch oder Segen?
20 Jahre DRG: Fluch oder Segen?
DRG – für viele sind sie Sinnbild einer auf Gewinnmaximierung ausgerichteten Krankenhausversorgung.

© [M] xy / stock.adobe.com | GoodGnom / Getty Images / iStock

Auftakt der DRG-Themenwoche

20 Jahre DRG: Und sie bleiben doch – mangels Alternative!

Gesundheit im Ausverkauf? Das DRG-System spaltet Befürworter und Gegner.

© [M] xy / stock.adobe.com | GoodGnom / Getty Images / iStock

Frage der Woche

20 Jahre DRG: Was ist die heftigste Nebenwirkung?

Wer muss die Investitionskosten in Kliniken finanzieren? Hierüber schieben sich Akteure gerne den Schwarzen Peter zu.

© [M] xy / stock.adobe.com | GoodGnom / Getty Images / iStock

DRG-Themenwoche

Zu wenig Investitionen für die Kliniken: Wer hat den Schwarzen Peter?

Zwischen Ökonomisierung, Patientenwohl und dem Wohl der Mitarbeiter: Chefärztin Professorin Petra-Maria Schumm-Draeger fühlte sich im DRG-System oft aufgerieben.

© [M] Porträt: Zentrum / Innere Medizin / Fünf Höfe | xy / stock.adobe.com | GoodGnom / Getty Images / iStock

DRG-Themenwoche

Sicht einer Chefärztin auf 20 Jahre DRG: Ständiger Kampf um Stellen

Silvia Habekost hat als Pflegerin vor und nach Einführung der Fallpauschalen gearbeitet.

© [M] Porträt: Jelena Fuzinato | xy / stock.adobe.com | GoodGnom / Getty Images / iStock

DRG-Themenwoche

Sicht einer Pflegerin auf 20 Jahre Fallpauschalen: Mitschuld an der Krise