Erfolgs-Rezept 2016

"Innovationen müssen dort helfen, wo es brennt"

Ärzte, die gute Ideen zur Verbesserung der Patientenversorgung haben, können in der Regel nicht auf Unterstützung von KVen oder Krankenkassen bauen. Eine staatliche Ideenförderung ohne Beteiligung der Selbstverwaltung wurde deshalb bei der Preisverleihung für den Praxis-Preis 2016 ins Spiel gebracht.

Liebe Leserin, lieber Leser,

den vollständigen Beitrag können Sie lesen, sobald Sie sich eingeloggt haben.

Die Anmeldung ist mit wenigen Klicks erledigt und kostenlos.

Ihre Vorteile des kostenlosen Login:

  • Mehr Analysen, Hintergründe und Infografiken
  • Exklusive Interviews und Praxis-Tipps
  • Zugriff auf alle medizinischen Berichte und Kommentare

Registrieren können sich alle Gesundheitsberufe und Mitarbeiter der Gesundheitsbranche sowie Fachjournalisten. Bitte halten Sie für die Freischaltung einen entsprechenden Berufsnachweis bereit. Bei Fragen wenden Sie sich gerne an uns.
Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte und Ärztinnen sowie andere Mitarbeiter der Gesundheitsbranche Zugriff auf mehr Hintergründe, Interviews und Praxis-Tipps.

Haben Sie schon unsere Newsletter abonniert?

Von Diabetologie bis E-Health: Unsere praxisrelevanten Themen-Newsletter.

Das war der Tag: Der tägliche Nachrichtenüberblick mit den neuesten Infos aus Gesundheitspolitik, Medizin, Beruf und Praxis-/Klinikalltag.

Eil-Meldungen: Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten direkt zugestellt!

Newsletter bestellen »

Top-Meldungen
Hollywood-Star Leonardo di Caprio (Mitte) spielt in der
Gaunerkomödie „Catch me if you can“ einen Betrüger, der
sich als Arzt ausgibt. Für die Rolle wurde er für den Golden Globe nominiert.

© DreamWorks / Courtesy Everett Collection / picture alliance

Hochstapler im weißen Kittel

Approbationsbetrug: Wie sich falsche Ärzte durchmogeln

Die reale Verschreibungspraxis weicht offenbar deutlich von den Therapieempfehlung der Experten ab, resümierte das Dermatologenteam mit Blick auf die Daten. Um Standards für die Pharmakotherapie der Trichotillomanie festlegen zu könne, fordern sie groß angelegte Studien. Das Ziel müsse die Erstellung internationaler Leitlinien sein.

© Tunatura / stock.adobe.com

Real-World-Daten zur Pharmakotherapie

Was bei Trichotillomanie vorrangig verschrieben wird