Videoaufzeichnung des Events

Gentherapien in Deutschland – ist unsere Versorgung bereit?

Veröffentlicht:

Sehen Sie sich hier die Aufzeichnung an. Die Programmpunkte können über Sprungmarken angesteuert werden.

Ist unsere Versorgung bereit?


Programm

Fachsymposium-Gentherapie-07NOV22 (869 kB)


Begrüßung

Wolfgang van den Bergh

Susanne Riedel


Gentherapien in der Versorgung: Perspektiven aus der Praxis

Jens Bussmann, Generalsekretär, Verband der Universitätsklinika Deutschlands e.V., Berlin

Prof. Dr. Andreas Hahn, Oberarzt, Universitätsklinikum Gießen

Joachim Sproß, Bundesgeschäftsführer, Deutsche Gesellschaft für Muskelkranke e.V., Freiburg


Gentherapien in der Versorung: Eine politische Einordnung

Dr. Kirsten Kappert-Gonther, Bündnis 90/Die Grünen, Stellvertretende Vorsitzende Gesundheitsausschuss der Bundesregierung

Tino Sorge, Mitglied des Deutschen Bundestages, Gesundheitspolitischer Sprecher der CDU/CSU-Fraktion

Prof. Dr. Andrew Ullmann, Mitglied des Deutschen Bundestages, Gesundheitspolitischer Sprecher der FDP-Fraktion


Schlussworte

Wolfgang van den Bergh

Susanne Riedel

Mehr zum Thema

Gentherapien

Gentherapien

Schlagworte
Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte und Ärztinnen sowie andere Mitarbeiter der Gesundheitsbranche Zugriff auf mehr Hintergründe, Interviews und Praxis-Tipps.

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

» kostenlos und direkt in Ihr Postfach

Am Morgen: Ihr individueller Themenmix

Zum Feierabend: das tagesaktuelle Telegramm

Newsletter bestellen »

Top-Meldungen
Langwirksame, injizierbare Depotformulierungen, sowohl für die PrEP als auch für die ART, sind für Patienten mit HIV beziehungsweise einem hohen Risiko dafür mittlerweile eine verlässliche Option.

© tashatuvango / stock.adobe.com

Internationale Antivirale Gesellschaft

Überarbeitete Empfehlungen zur HIV-Therapie

„Sehr besorgniserregend“: Gesundheitsminister Karl Lauterbach (SPD) zur aktuellen Lage in Kinderarztpraxen und auf Kinderstationen.

© „Sehr besorgniserregend“: Gesundheitsminister Karl Lauterbach (SPD) zur aktuellen Lage in Kinderarztpraxen und auf Kinderstationen.

Am Anschlag wegen RSV-Welle

Lauterbach will Kinderarztpraxen und Kinderkliniken schnell helfen