Kooperation | In Kooperation mit: AOK-Bundesverband

Kampagne gestartet

Krebsvorsorge sollte keine Nebensache sein

In den Pandemiejahren hat die Krebsvorsorge deutlich gelitten. An mangelnder Akzeptanz liegt das aber offenbar nicht. Vielmehr rückt die Vorsorge zu schnell aus dem Fokus der Menschen. Eine Kampagne und der „Tag der Krebsvorsorge“ sollen das ändern.

Liebe Leserin, lieber Leser,

den vollständigen Beitrag können Sie lesen, sobald Sie sich eingeloggt haben.

Die Anmeldung ist mit wenigen Klicks erledigt und kostenlos.

Ihre Vorteile des kostenlosen Login:

  • Mehr Analysen, Hintergründe und Infografiken
  • Exklusive Interviews und Praxis-Tipps
  • Zugriff auf alle medizinischen Berichte und Kommentare

Registrieren können sich alle Gesundheitsberufe und Mitarbeiter der Gesundheitsbranche sowie Fachjournalisten. Bitte halten Sie für die Freischaltung einen entsprechenden Berufsnachweis bereit. Bei Fragen wenden Sie sich gerne an uns.
Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte und Ärztinnen sowie andere Mitarbeiter der Gesundheitsbranche Zugriff auf mehr Hintergründe, Interviews und Praxis-Tipps.

Haben Sie schon unsere Newsletter abonniert?

Von Diabetologie bis E-Health: Unsere praxisrelevanten Themen-Newsletter.

Das war der Tag: Der tägliche Nachrichtenüberblick mit den neuesten Infos aus Gesundheitspolitik, Medizin, Beruf und Praxis-/Klinikalltag.

Eil-Meldungen: Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten direkt zugestellt!

Newsletter bestellen »

Top-Meldungen
Bildgebung eines Gehirns. Davor hält jemand ein Tube mit einer durchsichtigen Flüssigkeit.

© Andrew Brookes / Westend61 / picture alliance

Interview

Neurobiologe zu Alzheimer: „Diese Antikörpertherapien sind kein Durchbruch“